Publitaxi: Nach Versuchsbetrieb nun definitiv

11.07.2012 | TPoscht online
publitaxi

 

Über die vor allem für ältere sehr wichtige Institution und den Taxifahrer Hans Zimmermann berichtete die TP in der Dezemberausgabe 2011. Archivbild: Alexandra Grüter

 

Weiterführung des Publi Taxi

Mit grossem Mehr haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger am 11. April 2010 einem Kredit für das Publitaxi von jährlich voraussichtlich Fr. 82‘000.– zugestimmt. Wie in den Abstimmungserläuterungen erwähnt, hat der Gemeinderat nach Ablauf des Probebetriebs von zwei Jahren über die definitive Weiterführung zu entscheiden.

Aufgrund der gesteigerten Nachfrage – im 1. Jahr 5‘668 Fahrten, in den letzten 9 Monaten 5‘414 Fahrten – und der Akzeptanz und dem Bekanntheitsgrad bei den Einwohnerinnen und Einwohnern hat der Gemeinderat beschlossen, das Angebot «Publitaxi» weiterzuführen und jährlich zu budgetieren.

Das Ressort Betriebe und Sicherheit wurde beauftragt, für die neuerliche Auftragsvergabe das selektive Verfahren durchzuführen.

Um den Betrieb bis zur Neuregelung aufrecht zu erhalten, hat der Gemeinderat für die Zeitspanne bis 31. Dezember 2012 einen Nachtragskredit in der Höhe von Fr. 45‘000.– bewilligt.

Sanierung der Abwasserleitungen/Abwasserauftrennung Stosswaldweg und Haagweg; Bauabrechnung

Die vom Gemeinderat beschlossene nötige Sanierung und Auftrennung der Abwasserleitungen am Haagweg und am Stosswaldweg konnte abgeschlossen werden. Am Haagweg wurde aufgrund festgestellter grosser Mängel und ungünstiger Linienführung der alten Leitungen in der Strasse eine neue Sickertransportleitung eingelegt und vom Misch- auf das Trennsystem umgestellt. Am Stosswaldweg wurde ebenfalls eine neue Schmutzwasserleitung verlegt und die bisherige als Meteorwasserleitung umgenutzt.

Der Gemeinderat hat die Bauabrechnungen von insgesamt Fr. 503‘065.85 genehmigt. Diese konnten aufgrund günstiger Umstände gesamthaft rund Fr. 63‘000.– unter den veranschlagten Kosten abgeschlossen werden.

 

Das Zeughaus wurde am Wochenende vom 9./10. Juni offiziell in Betrieb genommen. Archivfoto: EG

Betriebs- und Hausordnung für das Zeughaus Teufen

Das Zeughaus Teufen hat mit den Eröffnungsfeierlichkeiten am 9. Juni 2012 seinen Betrieb aufgenommen. Zur Sicherstellung eines reibungslosen Betriebes wurden in Zusammenarbeit mit den beteiligten Partnern, Komissionen und Fachpersonen eine Betriebs- sowie eine Hausordnung erarbeitet.

Die Hausordnung enthält auch einen – vorerst provisorischen – Gebührentarif für die Nutzung der verschiedenen Räume und Installationen, welcher aufgrund der Erfahrungswerte auf das folgende Jahr möglicherweise noch angepasst werden kann.

Der Gemeinderat hat die Betriebs- und die Hausordnung genehmigt. Diese können nächstens im Gemeindehaus (Front-Office) bezogen oder auf der Homepage der Gemeinde Teufen (www.teufen.ch) heruntergeladen werden.

 

Mutationen bei der Einwohnerkontrolle

Im Juni haben sich 26 Personen angemeldet und 35 Personen haben ihren Wohnsitz nicht mehr in Teufen. GK

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

29.05.24 02:0029.05.24 03:0029.05.24 04:0029.05.24 05:0029.05.24 06:00
8°C8.2°C8.3°C8.8°C10°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

30.05.24 05:0030.05.24 09:0030.05.24 12:0030.05.24 15:0030.05.24 20:00
10.7°C12.3°C13.7°C13.9°C10.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon