Zwei Schweizermeistertitel für Teufen

08.09.2013 | Hans Koller
Fabian Weibel
Fabian Weibel
Fabian Weibel. Fotos: zVg

An den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften der Kategorien U 16 und U18 in Zuge sorgten gleich zwei Teufner für einen Paukenschlag am ersten Wettkampftag. Beide Athleten besiegten völlig überraschend ihre Konkurrenz im Dreisprung.

In der Kategorie U 18 schaffte Fabian Weibel die erste Sensation des Tages. Seine Grundschnelligkeit setzt er seit Jahren erfolgreich im Sprint und Weitsprung in hervorragende Resultate um. In Zug stimmte nun alles zusammen, er steigerte sich im Wettkampf enorm. Im zweitletzten Sprung setzte er sich mit hervorragenden 13.14m an die Spitze und durfte sich damit erstmals als Schweizer Meister im Dreisprung feiern lassen.

Jan Wyler
Jan Wyler

In der Kategorie U 16 gelang Jan Wyler eine noch grössere Sensation. Nach längerer Verletzung war erst seit kurzem klar, dass er überhaupt starten konnte. In ebenfalls starker Konkurrenz gelang ihm gleich im ersten Versuch die Siegesweite von 12.01m. Die Konkurrenz kam zwar nahe an seine Weite heran, schlussendlich genügte aber der erste Versuch zum seinem ersten Schweizermeistertitel im Dreisprung.

Nicole Hoehener
Nicole Hoehener

In der weiblichen Kategorie schaffte Nicole Höhener als jüngerer Jahrgang gleich in 2 Disziplinen die Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe. Im Sprint überstand sie in Zug die Vorläufe, und im Weitsprung erreichte sie mit 4.98m den achtbaren 12. Schlussrang.

Wiebke van Beurden qualifizierte sich über 400m für die Schweizermeisterschaften. Ihr 2. Rang im Vorlauf reichte aber nicht zur Finalqualifikation.

Jan Wyler schloss am Sonntag nahtlos an den Vortag an. Im Weitsprung kämpfte er von Beginn weg um den Titel mit, schlussendlich unterlag er mit 6.03m knapp, diese Silbermedaille kommt aber ebenfalls einem grossartigen Erfolg gleich.

Nach dem verpassten Weiterkommen im Hürdenlauf klappte es schlussendlich für Nicole Höhener doch noch aufs Podest. Im Dreisprung wuchs auch sie über sich hinaus. Ihre 10.52m im Dreisprung und Rang 3 kommen einer Überraschung gleich. Von Höhener darf an den nächstjährigen Titelkämpfen viel erwartet werden, darf sie doch nochmals in der Kategorie U16 starten.

Wiebke van Beurden qualifizierte sich über 400m für die Schweizermeisterschaften. Ihr 2. Rang im Vorlauf reichte aber nicht zur Finalqualifikation.

Jan Wyler schloss am Sonntag nahtlos an den Vortag an. Im Weitsprung kämpfte er von Beginn weg um den Titel mit, schlussendlich unterlag er mit 6.03m knapp; diese Silbermedaille kommt aber ebenfalls einem grossartigen Erfolg gleich.

Nach dem verpassten Weiterkommen im Hürdenlauf klappte es schlussendlich für Nicole Höhener doch noch aufs Podest. Im Dreisprung wuchs auch sie über sich hinaus. Ihre 10.52m im Dreisprung und Rang 3 kommen einer Überraschung gleich. Von Höhener darf an den nächstjährigen Titelkämpfen viel erwartet werden, darf sie doch nochmals in der Kategorie U16 starten.

domenik meier
Domenik Meier

Auf sehr harte Konkurrenz stiessen die beiden  Läufer Raphael Date und Domenik Meier. Date gelang es nahe an der Spitze über 600m mitzulaufen, schlussendlich fehlten ihm aber mit 1.29 min 2 Sekunden auf das Podest. Ähnlich erging es Meier, auch er lief im vordersten Teil der Konkurrenz mit, aber schlussendlich landete er auf dem 6. Platz mit 9.13min und neuer persönlicher Bestleistung.

fabian
Fabian Weibel zuoberst auf dem Siegerpodest.
jan-dreisprung-gold
Desgleichen Jan Wyler.

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Dienstag, 16.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 19.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

16.07.24 15:0016.07.24 16:0016.07.24 17:0016.07.24 18:0016.07.24 19:00
22.9°C22.3°C21.6°C20.8°C19.6°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

17.07.24 05:0017.07.24 09:0017.07.24 12:0017.07.24 15:0017.07.24 20:00
14.4°C17.2°C18.9°C20.5°C18.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon