Wo ist der Weg zum Höchfall?

08.08.2022 | Sepp Zurmühle
höchfall_ab_erste_tafel (13)
Der eindrückliche Höchfall. Fotos: Sepp Zurmühle

Sepp Zurmühle

Haben auch Sie von Teufen kommend den Weg zum Höchfall vergeblich gesucht und sind an einer Tafel «Durchgang gesperrt» ratlos stehen geblieben? Wir zeigen Ihnen fotografisch zwei mögliche Wege hinunter zum verborgenen Naturschauspiel, wo sich der Rotbach in die Tiefe stürzt – sogar bei niedrigem Wasserstand.

Hinweis: Hier finden Sie den offiziellen Webbeschrieb von Appenzellerland Tourismus.

Der Höchfall ist ein natürlicher Wasserfall auf der Südseite der Teufner Umfahrungsstrasse. Vor wenigen Wochen wurde der neue Treppenweg hinunter zum Höchfall fertiggestellt und freigegeben. Die Tüüfner Poscht hat darüber berichtet. Wir zeigen Ihnen zwei Fusswege, die Sie jeweils ab Haltestellen der Appenzellerbahnen erreichen können. Vielleicht interessieren Sie sich mehr für die Fotos, weil Sie die gut 400 Treppenstufen nicht zweimal unter die Füsse nehmen möchten oder können?

Ab Haltestelle Sternen


Die Strasse überqueren und abwärts wandern via «im Holz», zwischen den Einfamilienhäusern hindurch, den gelben Wanderwegschildern nach, auch nachdem der Asphaltbelag aufhört. Auf dem Wiesenweg weiter abwärts bis zu einem einsamen Bänkli, dann die Treppe hinunter Richtung Kloster Wonnenstein/Gmünden-Stein, an der alten Reithalle vorbei bis zur Unterführung der Umfahrungsstrasse. Auf der Südseite der Umfahrungsstrasse sehen wir nach knapp 200 Metern die erste weisse Tafel «Höchfall». Diese Tafel ist zugleich der Treffpunkt des zweiten Weges ab dem Kloster Wonnenstein.

Ab Niederteufen, bzw. Kloster Wonnenstein


Zwischen dem Bahnhäuschen Niederteufen und dem Restaurant alter Zoll nehmen wir den Haagweg und wandern talwärts, eine Abkürzung in Richtung der Steinwichslenstrasse. Dort halten wir uns links und folgen dem Wegweiser Kloster Wonnenstein.

In der Rechtskurve den Abstieg nicht verpassen. Einige Treppen führen zur Steinerstrasse hinunter. Diese überqueren wir und wandern durch das kleine Wäldli die Treppen hinauf zum Kloster. Dort halten wir uns links und folgen dem Wegweiser Höchfall 20 Minuten. Der Weg führt über den Hügel auf der Südseite der Umfahrungsstrasse bis zur weissen Tafel Höchfall. Dort treffen wir auf den Weg ab der Haltestelle Sternen.

Abstieg zum Höchfall


Nachdem sich beide Wege getroffen haben, wandern wir dem Waldrand entlang und schon bald sehen wir die zweite Tafel Höchfall. Von hier führen 280 Holz- und Gitterrost-Tritte abwärts bis zum Rotbach. Die Strecke ist neu sehr gut mit Drahtseilen gesichert und kann, mit der nötigen Vorsicht, auch von Kindern sicher gemeistert werden.

Der Abstieg durch den steilen Wald lohnt sich. Schon weiter oben hören wir das Tosen des Wassers, sogar jetzt bei tiefem Wasserstand. Führt der Rotbach viel Wasser ist es noch eindrücklicher. Wer hätte das gedacht, dass es in Teufen einen derartigen Wasserfall mit grossen Felsbrocken im kleinen Rotbach zu bestaunen gibt?

Zu empfehlen ist eine Rundwanderung, entweder vom Sternen zum Höchfall und via Kloster Wonnenstein nach Niederteufen oder umgekehrt. Die reine Wanderzeit für den ganzen Rundweg beträgt rund 1.5 Stunden, gut 800 Treppentritte und ein einmaliges Erlebnis inbegriffen. Baden im kühlen Wasser, auf eigene Gefahr, ist auch möglich und sehr erfrischend.

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Dienstag, 21.05.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Donnerstag, 23.05.2024

Wandergruppe Tüüfe: Mitten durch Mostindien

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7216 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

20.05.24 09:0020.05.24 10:0020.05.24 11:0020.05.24 12:0020.05.24 13:00
16.9°C17.8°C18.3°C18.8°C19.1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

21.05.24 05:0021.05.24 09:0021.05.24 12:0021.05.24 15:0021.05.24 20:00
11.4°C11.7°C11.6°C11°C10.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon