Tag der offenen Tür: Wenige, aber interessierte Besucher

14.04.2012 | Erich Gmünder
DSC07957
Peter Gloor, stolzer Initiant und Vizepräsident der Genossenschaft Schiesssportanlage Teufen. Fotos: EG

Die Besucherzahl war relativ gering. Wer kam, bekam jedoch einen umfassenden Einblick in das neue unterirdische Ausbildungs- und Trainingszentrum für den Schiesssport in Teufen, das in jeder Hinsicht neue Massstäbe setzt.

Architekt Werner Schläpfer aus Altstätten, selber ein begeisterter Sportschütze, schilderte den an Überraschungen reichen Bau der Anlage. So war der Baugrund morastig, zugleich musste der Chatzenbach unterirdisch gefangen werden, und die Anforderungen an die Lüftung waren viel höher als ursprünglich angenommen. Nun sei die Anlage lüftungstechnisch jedoch auf einem so hohen Stand, dass die Messwerte der Anlage vermutlich bald als neue Richtlinie für andere derartige Anlagen dienen dürften. Die Suva werde zusammen mit einem anerkannten Lüftungsspezialisten am 27. April entsprechende Messungen vornehmen.

Im neuen Ausbildungszentrum trainieren rund 600 Polizisten der Kantonspolizeien von Appenzell Innerrhoden, Ausserrhoden und St. Gallen sowie der Stadtpolizei St. Gallen. Hans Thörig, Chef der Sicherheitspolizei der Kantonspolizei AR sagte, die Polizei sei glücklich über die neue Anlage. Sie erlaube wetter- und jahreszeitunabhängig realistische Bedingungen für die Ausbildung im Schiessen. Dazu sei sie multifunktional: Mit den beiden Stockwerken und der Schützenstube könnten mehrere Gruppen gleichzeitig in Schiessausbildung, Selbstverteidigung und Theorie ausgebildet werden.

Die 50-Meter-Anlage im oberen Stock lässt sich zudem so unterteilen, dass sie mit einer Festbestuhlung auch für gesellschaftliche Anlässe genutzt werden kann.

Für den Laien besonders erstaunlich ist die ganze Technik für die Lüftung, die in den unterirdischen Katakomben versteckt ist. Die riesigen Aggregate können innerhalb einer Stunde die unvorstellbare Masse von 56‘000 Kubikmetern Luft umschlagen. Das ist nötig, damit der gefährliche Pulverdampf abgesogen wird. Manche Polizisten würden denn auch nach einem Tag harten Trainings feststellen, sie fühlten sich, wie wenn sie den ganzen im Wald joggen gewesen wären.

In der Anlage trainieren ausser der Polizei auch die Schüler der Sportschule Appenzellerland und die örtlichen Schützenvereine. Dauergast ist der einheimische Spitzenathlet Paddy Gloor.

Alt Landammann Hans Höhener, Präsident der Sportschule Appenzellerlandsport, lässt sich von Hans Thörig, dem Chef der Ausserrhoder Sicherheitspolizei die Schiesstrainings der Polizei erklären.

Paddy Gloor instruiert einen Besucher an der Luftdruckpistole.

Architekt Werner Schläpfer führt stolz durch «seine» Anlage.

Die Anlage ist rund einen Monat nach der Inbetriebnahme praktisch ausgelastet. Die Reservation erfolgt über ein automatisches Reservationssystem im Internet:

www.schiesssportzentrum.ch

Hier geht’s zur Galerie mit weiteren Fotos.

 

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 19.05.2024

Afternoon Tea im games garni Hotel

Sonntag, 19.05.2024

Pfingstgottesdienst

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7216 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

18.05.24 20:0018.05.24 21:0018.05.24 22:0018.05.24 23:0019.05.24 00:00
13°C11.9°C11.3°C10.8°C10.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

19.05.24 05:0019.05.24 09:0019.05.24 12:0019.05.24 15:0019.05.24 20:00
9.6°C14.1°C16.1°C16.8°C13.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon