Viel Stoff zum Anschauen, Anziehen und Nachdenken

30.04.2017 | Erich Gmünder
vernissage zeughaus textil 30.4
Bildbericht: Erich Gmünder

Unterhosen, Hemden, Jeans, Blusen, Sportschuhe, Duschvorhänge, Teppiche – die aktuelle Ausstellung im Zeughaus-Mittelgeschoss ist ganz dem Stofflichen gewidmet. Viel Publikum drängte sich an der Vernissage zwischen den Ausstellungsstücken – dem wunderschönen Wetter zum Trotz.

Ueli Vogt ist Kurator des Zeughauses und des Grubenmannmuseums. Er hat für die aktuelle Jahresausstellung Designer, Textil- und Klangkünstler zusammengebracht und damit dem Oberthema der Gemeinschaftsausstellung von acht Museen unter dem Titel „Iigfädlet“ einen eigenen, alles andere als musealen Akzent hinzugefügt.

Wobei im Vordergrund nicht das Produkt, sondern der Herstellungsprozess steht, wie er eingangs erklärte. Das Machen, die Kreateure und Handwerker werden erlebbar. So entstehen im Laufe der Ausstellung neue Bekleidungsstücke – von Unterhosen bis zu Sportschuhen – , die an der Finissage in einem halben Jahr ihre Besitzerinnen und Besitzer finden sollen.

Der Laufsteg für die Modeschau steht schon bereit.

Ueli Vogt stellte die kreativen Textilgestalterinnen und -gestalter einzeln vor.

So entwickelt eine Gruppe angehender „Bekleidungsgestalterinnen“ (Serafina Müller, Maureen Hüberli, Svenja Frey, Linda Wüst und Fabienne Kuhn unter Anleitung von Martina Lips-Wiedemann) vom Lehratelier des GBS St. Gallen für drei Frauen (Margrit Bürer Monica Sittaro und Theres Inauen) je ein Kleidungsstück, am Ende des Produktionsprozesses werden es die künftigen Trägerinnen an der Finissage vorführen.

Frank Schröder ist Vermessungstechniker und setzt die Hightech-Geräte zur Vermessung von Herren ein und erstellt aus den Daten Schnittmuster für Hemden und Unterhosen.

Der St. Galler Künstler und Sozialpädagoge Daniel Manser färbt Stoffe und stellt daraus tragbare Unikate für Jeansträger her.

Der Rorschacher Innenarchitekt Daniel Gmünder hat zusammen mit dem Atelier Silk ein Unisex-Hemd- resp. Bluse entwickelt, welches als Schnittmuster vertrieben wird.

Der Grafikerlehrling Melchior Hochuli hat für das Projekt Bauernkunst Motive auf Turnschuhe appliziert und näht nun Kleider.

Das Kollektiv vier (Eva Zuberbühler, Johanna Widmer und Mirjam Huwiler) erarbeitet Flächendesigns, die nun unter anderem Duschvorhänge zieren.

Die St. Galler Künstlerin Iris Betschart arbeitet mit ungewöhnlichen Materialien und bereitet aus dem Handel gekippte Kleider neu auf, um sie wieder in den Verkauf zu bringen. Jeden Tag wird ein Stück ausgesetzt – „eine Art Verkupplungsdienst für verstossene Kleider“, wie Ueli Vogt sagte.

Stofflich sind auch die kurdischen Kelimteppiche, welche die Ausstellung bis in das Hans-Zeller-Kabinett weiterführen.

Dort wurde auch zwei frappierend echt scheinende französische Cheminées installiert – es sind papierene Attrappen.

Die St. Galler Künstlerin Vera Marke hat mit der Modedesignerin Ly-Ling Vilaysane von Aetheree das Label Panisch Real kreiert, welches im Verlaufe der Ausstellung exklusive T-Shirts herstellt.

Im Dachgeschoss beim Eingang zum Grubenmann-Museum empfängt eine Klanginstallation von Johannes Stieger und Ben Stockvish.

Ralph Bruggmann hat die sogenannten Fetzen gestaltet, die als Plakat dienen.

HOMEDRESS – VON WAND UND GEWAND, 30.4.-29.10.2017

im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „Iigfädlet“

Überblick auf das Detailprogramm im Zeughaus:

www.zeughausteufen.ch

 

Weitere Bilder in der GALERIE


 

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Altpapier-Animation2024-April

Anzeige

Altpapier-Animation2024-April

Nächste Veranstaltungen

Montag, 22.04.2024

Gemeinsames Singen

Dienstag, 23.04.2024

Lauftreff - Aufbautraining

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7182 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.04.24 14:0022.04.24 15:0022.04.24 16:0022.04.24 17:0022.04.24 18:00
2.1°C1.8°C1.6°C1.4°C1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.04.24 05:0023.04.24 09:0023.04.24 12:0023.04.24 15:0023.04.24 20:00
-2°C-0.4°C0.9°C1.6°C0.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon