Trommeln auf Alltagsobjekten

10.10.2023 | Alexandra Grueter-Axthammer
bubblebeatz (2)
Christian Gschwend und Kay Rauber (links) sind «Bubble Beatz».. Dieses Wochenende treten sie in St.Gallen auf.

Alexandra Grüter-Axthammer

Ein Leben im Rhythmus. Seit einigen Jahren ist Kay Rauber von der Band Bubble Beatz in der Lustmühle zu Hause. Im Gespräch mit der TP erzählt er nicht nur von seinem Lieblingsplatz in Teufen, sondern wirft auch einen Blick auf besondere Momente in seiner Karriere und die aktuelle Tour.

Kay Rauber, der renommierte Percussionist und Gründer seiner eigenen Handpan-Schule, ist vielen als die eine Hälfte des erfolgreichen Duos «Bubble Beatz» bekannt, das er zusammen mit seinem Partner Christian Gschwend bildet. Im Dezember 2010 erreichten sie das Finale der deutschen Ausgabe von «Supertalent» und eroberten die Bühnen Europas – inklusive Auftritte in China. Im Jahr 2016 legten die beiden eine kurze Pause ein. Nach ihrer 20-Jahre-Jubiläumsshow sind «Bubble Beatz» nun 2023 mit ihrer aktuellen und einzigartigen Percussions Show «SchlagZEUGS» unterwegs. Kleiner und leiser. Der 44-jährige Kay Rauber lebt seit drei Jahren in der Lustmühle und am 13. Und 14. Oktober spielt Bubble Beatz in der Kellerbühne St. Gallen.

Sie haben in Ihrer Karriere sicher viele besondere Momente erlebt. Was ist besonders in Erinnerung geblieben?

Besonders waren jeweils die Auftritte in der Region. Ich bin in Herisau aufgewachsen und erinnere mich, als wir 2001 am Open Air St. Gallen auftraten; das war etwas ganz Besonderes. Oder auch die Auftritte im Casino in Herisau. Als Jugendlicher ging ich selbst oft zu Konzerten im Casino, und dann trittst du dort selbst auf, vor ausverkauftem Haus und heimischem Publikum. Das waren ganz besondere Auftritte.

Nachdem Sie das Finale von «Supertalent» in Deutschland erreicht hatten, hat sich einiges verändert. Können Sie uns erzählen, wie Sie diese Zeit erlebt haben?

Das war ein großer Wendepunkt in unserer Karriere. Obwohl wir eigentlich gar nicht unbedingt an dieser Casting-Show teilnehmen wollten.

Warum nicht?

Als Musiker möchtest du nicht unbedingt an Casting-Shows teilnehmen. Aber wir wurden zur Show eingeladen, und im Nachhinein würden wir es wieder genauso machen. Die Auftritte haben uns so viele Türen geöffnet. Wir waren danach im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs und auch in China. Erstmals hatten wir etwas Geld zur Verfügung, um weiter für unsere Auftritte zu reisen und jemanden zu engagieren, der unsere Auftritte im asiatischen Raum organisierte.

Konntet ihr von der Musik leben?

Wir waren stets in unseren Berufen tätig, vielleicht hätten wir während etwa drei Jahren von unserer Musikerleben existieren können. Das war jedoch nie unser Ziel und daher war der Druck auch nie allzu belastend.

Ihr habt dann eine Pause eingelegt im Jahr 2016, weil Sie eine Weltreise unternehmen wollten.

Ja, genau. Ich wollte mir einen Jugendtraum erfüllen und einmal um die Welt segeln. Gemeinsam mit einem Freund starteten wir in Trinidad. Allerdings erreichten wir auf unserer Reise nicht das ursprünglich geplante Ziel. Nachdem wir einige Monate unterwegs waren, ankerten wir an einer Boje, wobei das Ankertau durchscheuerte und unser Segelboot an den Felsen stieß. Es war kein traumatisches Erlebnis, eher ein spannendes Abenteuer. Danach kehrte ich zurück; etwa ein halbes Jahr war vergangen, und wir stiegen langsam wieder mit «Bubble Beatz» ein.

Ihr aktuelles Programm «SchlagZEUGS» unterscheidet sich von früheren Auftritten. Was erwartet das Publikum?

Wir waren vorher sehr aufwendig unterwegs, bis zu zwei Tonnen Material und auch zwei Techniker waren jeweils mit uns auf Tour. Mit dem neuen Programm sind wir kleiner und kompakter. Wir sind auch nicht mehr so bekannt wie vor 10 Jahren und eher in Kleintheatern unterwegs. Das passt uns ganz gut so. Wir spielen selber komponierte Stücke und keine Covers.

Bekannt ist Bubble Beatz auch für Auftritte mit nacktem Oberkörper. Wie hat sich Ihr Auftrittsstil im Laufe der Jahre verändert?

Da wir ja zwischendurch eine Pause hatten, mussten wir keine alten Konventionen erfüllen, und wir machten etwas ganz Neues. Mit diesem Gedanken, stehen wir nun mit Alltagsgegenständen auf der Bühne. Die Zuschauenden kennen wahrscheinlich einige der Gegenstände. So hat sich auch unser Outfit angepasst.

Die Idee, Musik mit Haushaltsgegenständen zu machen, ist besonders. Wie wählen Sie Ihre «Instrumente» aus?

Zweimal wurden wir von IKEA engagiert und konnten dort jeweils am Samstag Popup-Konzerte geben. Das heißt, wir spazierten durch die Ausstellung und suchten uns Artikel aus, auf denen wir dann unsere Performance machten und gaben kurze Konzerte. Christian Gschwend und ich fanden das toll. So ist die Idee zum aktuellen Programm entstanden mit den Gebrauchsgegenständen aus dem Alltag.

Die Entwicklung eines 90-minütigen Programms erfordert sicherlich viele Ideen. Wie gehen Sie da vor?

Während der Entwicklungsphase ging ich immer auch mit den Ohren einkaufen. Wir durchstreiften verschiedene Einkaufsläden wie etwa «IKEA», «Zollibolli» oder auch «Qualiped». Wir klopften auf allerlei Gegenstände und probierten einfach aus, wie die Objekte und Accessoires klingen. Dabei achteten wir etwa auf die Beständigkeit des Materials. Ein Plastikteller könnte natürlich nach einigen Schlägen kaputt gehen.

Sie sind vor drei Jahren in die Lustmühle gezogen. Was hat Sie dazu bewogen und haben Sie einen Lieblingsplatz in Ihrer neuen Umgebung?

Ich bin ein Coronaflüchtling. Einige Jahre lebte ich in St. Gallen. Gegen Ende der Corona-Pandemie wollte ich wieder mehr Natur um mich haben und zog in die Lustmühle. Besonders gerne bin ich mit meinem Hund an der Sitter. Es ist ein wilder Ort und ein Ort der Erholung für mich. Auch die Momente, in denen wir auf das Nebelmeer schauen, finde ich sehr erhaben. Natürlich ist die Nähe zur Stadt, wo ich auch meine Handpan Schule habe, optimal.

www.handpanwelt.ch

www.bubblebeatz.ch

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 23.05.2024

Wandergruppe Tüüfe: Mitten durch Mostindien

Donnerstag, 23.05.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7217 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.05.24 11:0022.05.24 12:0022.05.24 13:0022.05.24 14:0022.05.24 15:00
13.7°C14.2°C14.5°C14.7°C14.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.05.24 05:0023.05.24 09:0023.05.24 12:0023.05.24 15:0023.05.24 20:00
9.2°C10.8°C11.7°C11.5°C9.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon