Stühlerücken in den Teufner Schulen

05.07.2013 | Erich Gmünder
08-Hansjürg Albrecht - SL - Sek

 Schule Landhaus

04-Imper_Andreas

Andreas Imper Jahrgang 1981

Andreas Imper übernimmt im neuen Schuljahr gemeinsam mit Monika Heim Klement die 6. Klasse von Angela De Grandi. Andreas Imper war während sechs Jahren in Engelburg vor allem auf der Mittelstufe tätig, nachdem er zuvor mehrere Stellvertretungen in Mittelstufenklassen übernommen hatte. Zurzeit unterrichtet er eine 4. – 6. Mehrklasse in Wil. Er ist verheiratet, Vater einer kleinen Tochter und wohnt mit seiner Familie in St.Gallen.

05-Koelbener_Charlotte

Charlotte Kölbener-Lutz Jahrgang 1968

Zusammen mit Werner Schweizer übernimmt Charlotte Kölbener-Lutz eine neue 5. Klasse. Seit sechzehn Jahren ist sie an der Tipiti-Schule «Türmlihaus» in Trogen tätig. Mit ihrer grossen Berufserfahrung auf allen Stufen und ihrer Zusatzausbildung zum «Lerncoach» freut sie sich, im Landhaus wieder in einer Regelklasse zu unterrichten.

01-Egger_Matthias

 

Matthias Egger Jahrgang 1978

Matthias Egger unterrichtet im neuen Schuljahr gemeinsam mit Franziska Signer eine neue 5. Klasse im Landhaus. Seit 13 Jahren ist Matthias Egger auf der Mittelstufe in Schwellbrunn tätig. Nun freut er sich auf seine neue Aufgabe in Teufen. Zusammen mit seiner Familie wohnt er in St.Gallen. Er ist verheiratet und Vater von zwei kleinen Kindern.

06-Ursprung_Regula

 

Regula Ursprung Jahrgang 1955

Regula Ursprung ersetzt die Schulische Heilpädagogin, Gabriella Hensch, in den Kindergärten Dorf. Die ausgebildete Primarlehrerin hat neben ihrer Weiterbildung zur Schulischen Heilpädagogin auch das Studium für Musiktherapie in Hamburg absolviert. Ihr Anstellungsprofil reicht von der Einführungsklasse im Kinderdorf Pestalozzi über Tätigkeiten im Türmlihaus in Trogen, Schulheim Kronbühl, vom Kantons- und Kinderspital St.Gallen bis zum Lehrauftrag für allgemeine und spezielle Heilpädagogik in Zürich.

 

Schule Niederteufen

Carmen Grob

Carmen Grob Jahrgang 1969

Sie ist die Nachfolgerin von Marianne Alder und wird zusammen mit Ursula Kundert die 3. Klasse in Niederteufen unterrichten. Sie arbeitete bereits während zehn Jahren in Teufen im Dorfschulhaus. Nach längerer Tätigkeit in der Erwachsenenbildung und einer Familienpause kehrt sie wieder in die Primarschule zurück. Schule Niederteufen Sekundarschule Hörli

07-Marianne Alder (4)

 

Marianne Alder Jahrgang 1950

Viele Jahre arbeitet sie schon in der Schule Niederteufen, nun geht sie mit 63 in Pension. Ihr Arbeitspensum hat sich ihrer Familie angepasst, je grösser ihre drei Kinder wurden, desto mehr war sie in der Schule anzutreffen – nicht nur als Lehrerin einer Klasse. Angefangen hat sie mit Stützunterricht, die letzten paar Jahre unterrichtete sie Teilzeit eine Klasse, ausserdem auch Deutsch als Zweitsprache (DaZ). «Im DaZ unterrichte ich vom Kindergärtner bis zum Sechstklässler.» Das «Kunterbunte» entspreche ihr sehr, sagt sie. So organisiert sie auch seit drei Jahren die Ausserschulische Betreuung wie etwa den Mittagstisch und die Nachmittagsbetreuung. Zusammen mit ihrem Mann wohnt sie in einem Bauernhaus.

Pläne für die Pensionierung habe sie noch keine, sie freue sich einfach darauf, mehr Zeit zur haben für die Familie und Freunde, mehr Zeit fürs Theater, die Musik und für Reisen. Die Schüler und auch das Lehrerteam werde sie schon vermissen.

 

Sekundarschule Hörli

08-Hansjürg Albrecht - SL - Sek. Hörli (14)

 

Hansjürg Albrecht Jahrgang 1949

Seit 1976 ist Hansjürg Albrecht Lehrer in Teufen, zuerst als Reallehrer in der Berufswahlschule in Niederteufen, dann wurde die Oberstufe umgestaltet und seither unterrichtet er im Hörli. Eigentlich sei er eher der Handwerker, darum habe er auch als Reallehrer angefangen, sagt er. Nun unterrichtet er Mathematik und ist seit 15 Jahren Schulleiter im Hörli. Die Schulleitung übergibt er in diesem Sommer an Urs Schöni, als Lehrer unterrichtet er noch ein Jahr weiter.

Aus seiner langen Zeit als Lehrer sind ihm viele Kontakte zu ehemaligen Schülern geblieben. Häufig sitzen nun schon Kinder von Ehemaligen in den Klassen. Auch die guten Kontakte zu den Behörden seien für ihn wichtig gewesen. «Da haben wir hier grosses Glück, in die Entscheidungen werden wir als Schulleitung mit einbezogen.» Wie er seine freie Zeit nach den Sommerferien nutzt, weiss er noch nicht genau. Er sei gerne ums Haus und im Garten, er liebe die Natur und er freue sich einfach darauf, alles etwas gemütlicher zu nehmen.

11-manuela_kaspar_sek_hoerli

 

Manuela Kaspar Jahrgang 1986

Manuela Kaspar hat im Februar 2013 ihr Studium an der Pädagogischen Hochschule in St.Gallen als Oberstufenlehrkraft abgeschlossen. Anschliessend übernahm sie eine Stellvertretung als Klassenlehrerin in Arbon. Nach den Sommerferien tritt sie die Nachfolge von Ruedi Lanker an.

02-martin_lindenmann_sek_hoerli

 

Martin Lindenmann Jahrgang 1969

Das Werkteam an der Sek wird verstärkt. Martin Lindenmann ist die ideale Ergänzung. Er übernimmt ein Kleinpensum. Er hat Erfahrungen als selbständiger Zimmermann, Werkerzieher am «Platanenhof» und neu als gelernter Sozialpädagoge auf einer Wohngruppe im «Bad Sonder».

10-paedi_fust_sek_hoerli

 

Pädi Fust Jahrgang 1975

Elf Jahre unterrichtete er in Teufen. Mit viel pädagogischem Geschick, mit ausgeprägtem Fachwissen und grosser Offenheit für die verschiedensten Anliegen suchte er stets nach Lösungen. Mit viel Bewegung begleitete er seine Klassen in die Berufswelt oder an weiterführende Schulen. Was Begeisterung für eine Sache ist, musste er seinen Schülerinnen und Schülern nicht erklären, er lebte es ihnen als Vorbild tagtäglich vor. Nun möchte er mehr Zeit mit seinen beiden kleinen Kindern verbringen. Ausserdem wird er im Bereich «Bewegte Schule» als Kursleiter und Berater vermehrt tätig sein. Zusätzlich hat er ein Mandat als Motivator beim Aktionsprogramm «Gesundes Körpergewicht» des Kantons AR übernommen.

09-Tibor Németh - Sek Hörli

 

Tibor Németh Jahrgang 1978

Er wird im neuen Schuljahr Dorothea Stürm, die ihren Mutterschaftsurlaub beziehen wird, als Klassenlehrperson 2G ablösen. Tibor Németh war bereits mehrere Male in verschiedensten Funktionen im Hörli tätig und kehrt nun an unsere Schule zurück.

03-yveszellweger

 

Yves Zellweger Jahrgang 1987

Yves Zellweger hat nach einer Lehre als Telematiker im Februar 2013 sein Studium als Oberstufenlehrkraft an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (im zweiten Bildungsweg) abgeschlossen. Seit seinem Abschluss an der PHSG hat er diverse Stellvertretungen im Schulhaus Hörli in Teufen absolviert und kennt darum seinen künftigen Arbeitsort und die Schülerinnen und Schüler bereits. Yves Zellweger ist amtierender Schweizer Meister im Weitsprung und investiert daher viel Zeit in den Sport. Aus diesem Grund wird der Weitenjäger im kommenden Schuljahr in einem Teilpensum arbeiten.

 

Marcel Lüthi - Sek Hörli

 

Marcel Lüthi Jahrgang 1970

Marcel Lüthi ist an der Sek. kein Unbekannter. Er unterrichtete bereits während zwei Jahren eine Stammklasse E. Damals verliess er die Schule, um im Auftrag des IKRK einen Einsatz in Afghanistan zu leisten. Zu seinen Hobbys gehören unter andern Wandern, Jogging und Badmington, aber er liest und malt auch gerne. Schule und Eltern kommen sich näher

1-20130605-1485-Ruedi Lanker

 

Ruedi Lanker Jahrgang 1949

Mit ihm geht noch ein langjähriger Lehrer in Pension. Er ist im Juli unser Tüüfner Chopf (TP 6/2013, S. 23) und erzählt von seinem Leben.

Notiert: Alexandra Grüter-Axthammer

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

27.05.24 14:0027.05.24 15:0027.05.24 16:0027.05.24 17:0027.05.24 18:00
17.3°C16.4°C15.4°C14.4°C13.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

28.05.24 05:0028.05.24 09:0028.05.24 12:0028.05.24 15:0028.05.24 20:00
9.2°C11.5°C13.5°C15°C12.1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon