Standschützen blicken auf erfolgreiche Saison zurück

01.09.2011 | TPoscht online
Erfolgreiche Teufner Standschützen
Die erfolgreichen Teufner Standschützen, von links, kniend: Ueli Preisig, Daniel Brunner, Stefan Knöfler. Stehend: Walter Rechsteiner, Roger Fitze, Miriam Niederer, Kai Vetter, Heinrich Graf, Willi Staub, Fredy Knöfler.
Die erfolgreichen Teufner Standschützen, von links, kniend: Ueli Preisig, Daniel Brunner, Stefan Knöfler. Stehend: Walter Rechsteiner, Roger Fitze, Miriam Niederer, Kai Vetter, Heinrich Graf, Willi Staub, Fredy Knöfler.

Den grössten Höhepunkt konnte die Mittelländer-Sektion am letzten Oktoberwochenende verzeichnen. In Thun erzielte Teufen an der Schweizerischen Sektionsmeisterschaft in der Nationalliga B (Ordonanz) den 2. Schlussrang hinter Chateau d’ Oex. Es zeigt sich, dass auch ein Appenzeller Verein mit guten Trainingsbedingungen und einer Top-Schiessanlage im Stande ist, das hohe Niveau im Schweizerischen Schiesssport zu erreichen.

Auch am Stoss-Schiessen konnte erstmals in der Vereingeschichte die prestigeträchtige Standarte erobert werden. 35 Sektionen wurden hier rangiert. Mit 544 Punkten lag Teufen klar vor Berneck und Heiden. Auch am Solothurnischen Kantonalschützenfest im Juni erzielte die Appenzeller-Sektion einen guten Rang und konnte den Silberlorbeerkranz nach Haus mitnehmen.

Fredy Knöfler ist Kantonaler Meisterschütze

Auch der Kantonale Meisterschütze im Feld D kommt aus Teufen. Fredy Knöfler gewann den Finaldurchgang knapp, aber bravourös. Mit einer 10 im 12. Schuss des Finaldurchgangs konnte er seinen engsten Widersacher aus Schwellbrunn ausstechen und den Titel nach Hause fahren. Sohn Stefan Knöfler verpasste die Bronzemedaille ganz knapp und landete auf dem 4. Schlussrang. Stefan Knöfler darf sich dafür Jahresmeister 2011 nennen. Mit einer konstanten Leistung krönte er seinen Titel mit 952.860 Punkten. Auf dem 2. Platz mit 950.880 Punkten rangiert sein Vater Fredy Knöfler vor dem 3. Platzierten Willi Staub mit 938.490 Punkten.

Am Kantonalen Gruppenfinale in Teufen kamen zwei Gruppen aufs Podest. Teufen 5 mit Knöfler Stefan, Schneider Ueli, Knöfler Fredy, Vetter Kay und Fitze Roger rangierte hinter Heiden mit 9 Punkten Rückstand auf dem 2. Platz. (1361 Punkte); Teufen 1 mit Preisig Ueli, Staub Willi, Niederer Miriam, Preisig Jakob und Vetsch Christian holte mit 1346 Punkten den 3. Rang.

Erfolgreiche Saisonbilanz

Teufen kann sich gesamtschweizerisch als überaus gute Sektion behaupten. Dies nicht zuletzt wegen einer überaus modernen Schiessanlage (300 Meter). Teufen besitzt eine der schönsten und komfortabelsten Schiessanlagen. Viele Schützen kommen gerne nach Teufen an Kantonale Finale. Es zeigt sich, dass dieser Standort viele Vorteile aufweist und man diesen regional besser verankern muss.

Peter Fässler

Höchstresultate Jahresmeisterschaft

13 Wertungen (kurzer Auszug): Jahresmeister: 1. Knöfler Stefan, 952. 860, 2. Knöfler Fredy, 950.880 3. Staub Willi, 938.490 4. Preisig Ueli, 930.740

Bundesübung. 82 Punkte: Knöfler Stefan, Knöfler Fredy, Staub Willi, Graf Heinrich

Feldschiessen: 68 Punkte: Niederer Miriam, 67 Punkte: Knöfler Stefan, Vetsch Christian, Preisig Bruno Stoss: 57 Punkte: Knöfler Stefan, 56 Punkte Knöfler Fredy, Knöfler Hermann

Auslandschweizer: 96 Niederer Miriam 95 Punkte Fässler Oskar, Knöfler Hermann

Sektionsmeisterschaft: 188 Punkte: Staub Willi

Endschiessen: 59 Punkte: Niederer Miriam, 58 Punkte Condrau Norbert.

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 23.05.2024

Wandergruppe Tüüfe: Mitten durch Mostindien

Donnerstag, 23.05.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7217 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.05.24 13:0022.05.24 14:0022.05.24 15:0022.05.24 16:0022.05.24 17:00
13.6°C13.9°C14.2°C14°C13.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.05.24 05:0023.05.24 09:0023.05.24 12:0023.05.24 15:0023.05.24 20:00
9.2°C10.6°C11.6°C11.4°C9.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon