Spitex Rotbachtal: Fusion vom Gemeinderat genehmigt

23.01.2013 | TPoscht online
Homepage der Gemeinde - ein Klick entfernt! www.teufen.ch

Homepage der Gemeinde - ein Klick entfernt! www.teufen.ch Neuer Teufner Bürger

Unter dem Vorbehalt der Erteilung des Schweizer- und Kantonsbürgerrechts hat der Gemeinderat Jean Claude Bordet, Vorderhausstrasse 11, das Gemeindebürgerrecht erteilt.

Spitex-Leistungsvereinbarung genehmigt

Die Leistungsvereinbarung regelt die Beziehung zwischen den Gemeinden Teufen, Bühler und Gais als Auftraggeberinnen und der Spitex Rotbachtal als Auftragnehmerin. Die Gemeinden übertragen die Hilfe und Pflege zu Hause an die Spitex Rotbachtal. Nach der Zustimmung der Gemeinderäte Bühler und Gais hat auch der Gemeinderat Teufen die Leistungsvereinbarung genehmigt.

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden beabsichtigte, die verschiedenen Spitex-Organisationen des Kantons zu regionalisieren und administrativ von einem Hauptsitz aus zu betreuen. Im Herbst 2011 haben die Spitex-Organisationen und Gemeinderäte von Teufen, Bühler und Gais beschlossen, sich nicht an diesem Projekt zu beteiligen. Gestützt darauf wurde der Zusammenschluss der Spitex Teufen und der Spitex Gais-Bühler vorbereitet. Nach Abschluss der Konzeptphase sind nun alle notwendigen Schritte vorbereitet und die rechtlichen Dokumente erstellt.

Rechenschaftsbericht 2012 des Betreibungsamts Mittelland

Das Betreibungsamt Appenzeller Mittelland hat seinen Rechenschaftsbericht vorgelegt. Im Jahr 2012 (Vorjahr in Klammern) wurden 2’528 (2‘475) Zahlungsbefehle, 1’599 (1’726) Pfändungsbegehren und 921 (936) Pfändungen abgewickelt. Die Zahl der durchgeführten Konkursverfahren reduzierte sich von 20 im Vorjahr auf 14 im Jahr 2012.

Dem Team mit Fredy Schläpfer, Tobias Graf und Daniela Popadic wird für die geleistete, gute Arbeit der beste Dank ausgesprochen.

Tätigkeitsbericht 2012 der Regionalen Feuerschau Mittelland

Der Gemeinderat hat vom Tätigkeitsbericht Kenntnis genommen und die Betriebskostenabrechnung genehmigt. Dem Brandschutzexperten und allen Angehörigen der Feuerwehr wird für die geleistete, gute Arbeit der beste Dank ausgesprochen.

Rücktritte aus Kommissionen und Arbeitsgruppen

Gemäss den Bestimmungen der Gemeindeordnung haben Mitglieder von Kommissionen und Arbeitsgruppen ihren Rücktritt mindestens 8 Wochen vor Ablauf des Amtsjahres Ende Mai schriftlich bekannt zu geben. Allfällige Rücktritte sind bis spätestens 5. April 2013 der Gemeindekanzlei schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf dieser Frist werden die Rücktritte publiziert.

Teufen als 4. Ausserrhoder Gemeinde als Energiestadt zertifiziert

Am 17. Januar wurde die Gemeinde Teufen im Rahmen einer kleinen Feier im Zeughaus als 4. Gemeinde Ausserrhodens in den Kreis der Energiestädte aufgenommen.

In seiner Begrüssungsansprache stellte Gemeindepräsident Walter Grob fest, die Gemeinde Teufen habe sich nach über 3-jährigem Einsatz aller Beteiligter diesen Meilenstein verdient. Was 2009 unter dem Arbeitstitel „Klimaneutrale und Energieautarke Gemeinde“ begann, konkretisierte sich mit der Genehmigung der Energieleitsätze durch den Gemeinderat, mit welcher die 2000 Watt-Gesellschaft bis 2050 angestrebt werden soll.

Wie der Laudator des Trägervereins Energiestadt, Marcel Sturzenegger, weiter ausführte, steht die Energiestadt Teufen für ihr beispielhaftes Miteinander von Politik, Verwaltung und Bevölkerung im Erarbeiten der erforderlichen Massnahmen.

Der zuständige Gemeinderat Martin Ruff bedankte sich denn auch für die rege Beteiligung und die konstruktive Arbeit.

Baudirektor Köbi Brunnschweiler gebührte die Ehre der Labelübergabe. In seinem Referat wies er unter anderem auf die Wirksamkeit der Fördermassnahmen des Kantons hin. So habe bisher jeder Förderfranken ungefähr acht Franken Auftragsvolumen, zur Hauptsache im Kanton oder innerhalb der Region, ausgelöst.

Das abschliessende Fachreferat hielt Marcus Diacon, Ressortleiter Stromsparfonds vom Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt. Seit 15 Jahren erhebt Basel-Stadt auf den Strom eine Abgabe, welche zu einem kleineren Teil zur Förderung von Massnahmen im Energiebereich eingesetzt werden und zu einem grösseren Teil Bevölkerung und Betriebe rückverteilt wird. Damit konnte in Basel-Stadt die Zunahme des Stromverbrauchs in den letzten 15 Jahren im Vergleich zur übrigen Schweiz merklich dämpfen. In verschiedenen St. Galler und Ausserrhoder Gemeinden, so auch in Teufen, wird zur Zeit eine Lenkungsabgabe auf Energie diskutiert, was die Aktualität des Referates unterstreicht. GK

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Dienstag, 16.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 19.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

16.07.24 16:0016.07.24 17:0016.07.24 18:0016.07.24 19:0016.07.24 20:00
23°C22.2°C21.1°C20°C18.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

17.07.24 05:0017.07.24 09:0017.07.24 12:0017.07.24 15:0017.07.24 20:00
14.4°C17.2°C18.9°C20.5°C18.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon