Schulhaus Landhaus machte früher Znünipause

20.03.2015 | Erich Gmünder
Schule Landhaus (1)
Schule Landhaus (1)
Die Pause im Schulhaus Landhaus wurde vorverlegt, um die Kinder resp. deren Augen vor zuviel Sonne zu schützen. Archivfoto: EG

Partielle Sonnenfinsternis – hier geht’s direkt zum Livestream auf SRF

 

Die Teufner Schulen haben sich auf die heute stattfindende Sonnenfinsternis vorbereitet. So verlegte z.B. die Schule Landhaus die Znünipause auf die Zeit zwischen 9.00 und 9.20 Uhr, damit die Kinder nicht ungeschützt im Freien sind, wenn das Naturschauspiel beginnt.

Schulleiter Oliver Menzi hatte die Eltern gestern einem Schreiben offiziell über die Massnahme informiert. Eine Ausnahme gibt es für Schüler, welche im Besitz einer geeigneten Brille sind: Sie dürfen, von Lehrkräften begleitet, gestaffelt ins Freie gehen. Und die Kindergärtler, die am Freitag jeweils einen Waldmorgen gestalten, dürfen in den Wald, müssen aber dunklere Waldpartien aufsuchen.

Wie Oliver Menzi weiss, konnte sich das Schulhaus Niederteufen noch rechtzeitig 100 Brillen sichern. Nur noch wenige Exemplare konnte sich die Oberstufe Hörli beschaffen, 10 bis 15 Stück; diese können gestaffelt benutzt werden. Die Pause wird nicht verlegt, die Schüler werden jedoch angehalten, sich im Schulhaus aufzuhalten.

Katja Diethelm: Run auf Schutzbrillen

Das Brillehus Diethelm erhielt in den letzten Tagen laufend Anrufe von Leuten aus der ganzen Schweiz, welche sich in letzter Minute noch eine Schutzbrille besorgen wollten, erzählt Katja Diethelm. Am Mittwoch erhielt die Branche die Nachricht, dass in der ganzen Schweiz sämtliche Anbieter ausverkauft seien. Das Teufner Optikergeschäft hatte rund 200 Stück geordert. Die vorsichtige Geschäftspolitik erklärt Katja Diethelm damit, dass die Geschäfte bei Schlechtwetter auf dem ganzen Vorrat sitzen geblieben wären, da die Haltbarkeit der Brillen nur ein Jahr beträgt.

Die vorsichtige Haltung der Teufner Schulen befürwortet sie, könnten sich doch vermutliche manche Kinder im Freien doch nicht verkneifen, in die Sonne zu blicken. Sie selber erinnert sich an die letzte Sonnenfinsternis am 11. August 1999 und ist vor allem gespannt auf das Naturschauspiel und die Veränderung der Farben, denn die eigentliche Sonnenfinsternis sei vermutlich auf Fernsehaufnahmen dann doch besser zu sehen.

Erich Gmünder

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

29.05.24 04:0029.05.24 05:0029.05.24 06:0029.05.24 07:0029.05.24 08:00
5.7°C6.3°C8.2°C10.2°C12.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

30.05.24 05:0030.05.24 09:0030.05.24 12:0030.05.24 15:0030.05.24 20:00
10.7°C12.3°C13.7°C13.9°C10.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon