Publitaxi-Betreiber will bessere Bedingungen

30.04.2013 | Erich Gmünder
6-hans zimmermann pubiltaxi (10)
6-hans zimmermann pubiltaxi (10)
Publitaxi-Betreiber Hans Zimmermann will zu den ursprünglichen Konditionen weitermachen. Foto: EG

Erich Gmünder

Der Teufner Taxiunternehmer Hans Zimmermann sah sich gezwungen, den Vertrag mit der Gemeinde Teufen für den Betrieb des Publitaxis per Ende Juni zu kündigen und zwei Mitarbeiter zu entlassen. Der Grund: Die Einnahmen waren im März gegenüber dem zweijährigen Probebetrieb um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Eine Falschinterpretation der Ausschreibungsunterlagen hatte beim Taxibetreiber zu falschen Erwartungen geführt, wie die Gemeinde und der Betroffene in einem gemeinsamen Communiqué festhielten. Trotz der hohen Verluste will er aber weitermachen.

Falsche Eingabe

Der Passus, über den Hans Zimmermann gestolpert war, ist das sogenannte Doppelmesssystem. Dieses hatte die Gemeinde in den Ausschreibungsunterlagen explizit ausgeschlossen. Das heisst, dass es nicht gestattet ist, Leerfahrten zu berechnen, sondern nur die mit dem Fahrgast zurückgelegten Kilometer. Diese Bestimmung hatte Zimmermann übersehen und deshalb einen (zu tiefen) Kilometerpreis von 3 Franken eingesetzt.

Sein Angebot war damit günstiger gewesen als jenes eines auswärtigen Konkurrenten. Der Umsatz brach trotz grosser Nachfrage zusammen, er konnte seinen notabene in Teufen wohnhaften Angestellten nicht einmal mehr die Hälfte der Löhne auszahlen, wie diese in Leserbriefen publik machten.

Weiterführung sichergestellt

Die Gemeinde schrieb den Betrieb im Amtsblatt vom 12. April 2013 wieder öffentlich aus. Damit darf damit gerechnet werden, dass das Publitaxi nahtlos weiter geführt werden kann. Hans Zimmermann wird sich wieder beteiligen, aber mit den ursprünglichen Ansätzen, mit denen er beim Probebetrieb gerechnet hatte. Ob er oder allenfalls ein auswärtiger Betreiber diesmal das Rennen macht, ist damit offen.

Das Publitaxi war im zweijährigen Probebetrieb eine Erfolgsgeschichte. Die Dienstleistung wird vor allem von älteren Einwohnerinnen und Einwohnern sehr rege in Anspruch genommen, und alle sind des Lobes voll über die freundlichen Taxifahrerinnen und -fahrer, welche eine «einwandfreie Dienstleistung in Top-Qualität» erbringen, wie auch von Gallus Hengartner, dem zuständigen Abteilungsleiter Betriebe und Sicherheit attestiert wird.

Die Fahrgäste zahlen pauschal 7 Franken und können sich damit an jeden Punkt des Gemeindegebietes chauffieren lassen; die Gemeinde zahlt den Differenzbetrag. Die Gemeinde hatte dafür im laufenden Jahr 95‘000 Franken budgetiert.

Stellungnahme der Gemeinde:  «Falschinterpretation führte zu Fehler»

Auf Einladung der Gemeinde haben sich der Taxi-Unternehmer Hans Zimmermann und die Gemeinderäte Martin Wettstein und Daniele Schiro am Runden Tisch getroffen und über das Treffen in einer Medienmitteilung informiert:

«Grundsätzlich wird festgehalten, dass die beiden Chauffeure bzw. Ex-Chauffeure des Publitaxi Teufen eigenwillig und ohne Absprache mit dem Firmeninhaber mit den Medien kommuniziert haben. Es wurden Aussagen gemacht, die ohne Detailkenntnis der Gesamtsituation nicht richtig wiedergegeben werden konnten. Nach dem Pilotbetrieb von 2 Jahren wurde, nach dem Grundsatzentscheid des Gemeinderates für eine definitive Einführung des Publi Taxi Teufen, auch vom Souverän der entsprechende Budgetbetrag bewilligt. Die Ausschreibung der Dienstleistung des Publi Taxi Teufen hat regulär im offenen Verfahren stattgefunden.

In den Offertunterlagen wurden zwei Detailfragen durch Herrn Zimmermann falsch interpretiert, statt schriftlich beim Auftraggeber nachgefragt (wie es im offenen Verfahren vorgesehen ist). Das führte zu einer unsicheren Situation und einer Fehleinschätzung in der Offerte. Das offene Verfahren im öffentlichen Beschaffungswesen ist nach klaren gesetzlichen Abläufen gegliedert und kann nicht ‹willkürlich› oder situativ geändert oder angepasst werden. So erhielt das Unternehmen mit dem wirtschaftlich günstigsten Angebot den Zuschlag.

Die Einwohnergemeinde Teufen ist vom Konzept Publitaxi Teufen für Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gästen überzeugt und am Weiterbestand interessiert. Durch die Kündigung der Bahnhof Taxi Teufen GmbH ist eine erneute Ausschreibung nötig geworden. Im Amtsblatt vom 12. 04. 2013 wird das offene Verfahren für die Dienstleistung eines Publitaxi Teufen nochmals ordentlich ausgeschrieben. » pd.

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 24.05.2024

Gjätt - Altfrentsche Besetzung

Freitag, 24.05.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7219 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.05.24 14:0024.05.24 15:0024.05.24 16:0024.05.24 17:0024.05.24 18:00
17°C16°C15.3°C14.3°C13.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.05.24 05:0025.05.24 09:0025.05.24 12:0025.05.24 15:0025.05.24 20:00
8.4°C12.1°C14°C14.6°C11.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon