Noch de Sunne bruchts au wieder Räge

06.09.2015 | Erich Gmünder
oek gd schoenenbuel (90)
pfarrerin Verena Hubmann
Es Gsicht wie siebe Täg Regewätter muss nicht sein… Pfarrerin Verena Hubmann über das Lachen.

Zahlreiche Teufnerinnen und Teufner aus dem Dorf waren dabei, als Pfarrerin Verena Hubmann und Pfarreileiter Stefan Staub zusammen mit den Bewohnern im Schönenbüel den ökumenischen Gottesdienst feierten. Nicht nur die Sonne, auch den Regen brauchen wir zum Leben, so die Grundbotschaft der besinnlich-fröhlichen Feier in Anlehnung an den bekannten Schweizer Schlager.

«Nach em Räge schint d‘ Sunne» ist der bekannteste und erfolgreichste Titel des Schweizer Komponisten Artur Beul. Das Lied wurde 1945 vom Jodelduo Marthely Mumenthaler-Vrenely Pfyl aufgenommen und war der erste Titel eines Schweizer Komponisten, der international bekannt wurde (Quelle: Wikipedia).

Und es fährt den älteren heute noch in die Beine resp. bringt sie zum Lächeln: Das war auch am Sonntag im Schönenbüel so, als Elke Hildebrandt das Original ab Tonband spielte und anschliessend auf der Orgel begleitete. Obwohl dafür kein Liedtext vorlag, summten oder sangen einige der älteren Generation das besinnlich-fröhliche Lied mit.

Stefan Staub
Stefan Staub erzählte, wie er mit einer Knieverletzung umging.

Stefan Staub und Verena Hubmann erzählten, wie der Wechsel von Sonne und Regen, Freud und Leid, Hoch und Tief unser Leben bereichert. An eigenen Beispielen – eine Knieverletzung bei ihm, ein Tinnitus bei ihr – berichteten sie, wie sie mit diesen gesundheitlichen Rückschlägen umgingen und den Weg zurück zur Lebensqualität fanden. „Solche Ereignisse in unserem Leben öffnen uns die Augen, damit wir sehen, dass das Gute nicht selbstverständlich ist“, sagte Stefan Staub.

oek gd schoenenbuel (121)
Alle Besucher erhielten einen knallgelben Sticker.

„Bei mir hat es das Verständnis gefördert für andere Menschen, die zum Teil mit viel schweren Problemen umgehen müssen“, sagte Verena Hubmann. Der trillernde Zwerg in ihrem Ohr sei mittlerweile ihr Freund geworden, weil er sie gelehrt habe, etwas anzunehmen, das man nicht ändern kann. „Sonnen- und Schattenseiten machen uns Menschen aus. Gott liebt uns so, wie wir sind.“oek gd schoenenbuel (101)

oek gd schoenenbuel (76)

„Jetzt setzen Sie mal ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter auf – und jetzt lächeln Sie mal“: Mit ihrem Aufruf zur „Gesichtsgymnastik“ zauberten die  Seelsorger manch ein Lächeln auf die Gesichter – und zeigten damit, dass man trotz Sorgen und Ängsten nicht finster dreinschauen muss, sondern andern und sich selber auch mal ein Lächeln schenken darf.

oek gd schoenenbuel (90)

Sind Sie heute morgen gut aufgestanden? Die meisten zeigten den Kartonsticker mit Smiley, nur wenige stimmten Nein.

oek gd schoenenbuel (83)

Haben Sie sich heute morgen im Spiegel schon ein Lächeln geschenkt? Die Zustimmungsquote ist spürbar tiefer.

oek gd schoenenbuel (117)

Gegen Ende des Gottesdienstes sammelten die Seelsorger die Sticker wieder ein, mit der Aufforderung, die Gabe mit einem guten Gedanken an einen anderen Menschen zu verknüpfen. Der Sticker wurde am Schluss wieder verteilt und durfte nach Hause genommen werden.

Zusammen mit den Bewohnern waren die Gottesdienstbesucher im Anschluss zu einem einfachen Zmittag mit heissem Fleischkäse eingeladen.

Freude ins Wohnheim gebracht

Über die zahlreichen Gäste aus dem Dorf freuten sich nicht nur die Bewohner, sondern auch das Personal und Heimleiter Christian Frehner: „Die Teufnerinnen und Teufner zeigen uns damit, dass wir zum Dorf gehören und sie am Leben unserer Bewohner Anteil nehmen.“ Auch wenn die Bewohner selber nicht alle Worte des Gottesdienstens verstehen würden, spürten sie doch, dass an diesem Tag etwas anders sei. Eine Bewohnerin bedankte sich  denn auch spontan im Namen aller ihrer Kolleginnen und Kollegen bei den Seelsorgern und den Gästen.

Das Wohnheim Schönenbüel gehört zur Stiftung Waldheim. Hier leben 44 Bewohner mit körperlichen und geistigen Beeinrächtigungen. Sie werden von insgesamt 55 Personen betreut (Voll- und Teilzeitstellen).

Bildbericht: Erich Gmünder

 

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

29.05.24 03:0029.05.24 04:0029.05.24 05:0029.05.24 06:0029.05.24 07:00
5.5°C5.7°C6.6°C8.3°C10.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

30.05.24 05:0030.05.24 09:0030.05.24 12:0030.05.24 15:0030.05.24 20:00
10.7°C12.3°C13.7°C13.9°C10.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon