Nach dem 3. Workshop – der Dialog geht weiter

11.09.2014 | TPoscht online
3
3. workshop ortsdurchfahrt (206)
In Gruppen wurden die Ergebnisse diskutiert und auf Flipcharts präsentiert. Fotos: EG

Der dritte Workshop am 20. August 2014 im Lindensaal stand ganz im Zeichen der Gestaltungsvorschläge der Architektenteams für die zwei Varianten «Doppelspur entlang der Ortsdurchfahrt» und «Tunnel».

Die Teilnehmenden haben die präsentierten Entwürfe diskutiert und ihre Meinungen dazu formuliert. Dabei ging es vor allem um den Dorfplatz, den Bahnhof Teufen sowie das Thema Parkplätze. Die Zeit bis zur Abstimmung am 18. Januar 2015 soll intensiv zur Information und Meinungsbildung genutzt werden.

Der Bericht des Lenkungsausschusses:

Nach einer kurzen Rückschau auf das gemeinsam erarbeitete Zukunftsbild haben die Architektenteams ihre Gestaltungsvorschläge für die beiden Varianten «Doppelspur entlang der Ortsdurchfahrt» und «Tunnel» präsentiert und erläutert. Die Teilnehmenden hatten die Gelegenheit, die ausgestellten Gestaltungsvorschläge zu begutachten und ihre Fragen direkt an die Architektenteams zu richten.

3. workshop ortsdurchfahrt (102)

Der Dialog wird fortgesetzt

Danach wurden die Gestaltungsvorschläge in Gruppen diskutiert. Es ging um die Chancen sowie Vor- und Nachteile, die die Varianten mit sich bringen könnten. Gegen den Tunnel wurden neben den finanziellen Gründen auch die städtebaulichen Eingriffe vorgebracht, die durch die Tunnelportale und die notwendige Tieferlegung der Gleisanlagen am Bahnhof entstünden.

Dafür würde das Dorfzentrum ohne Bahndurchfahrt gewinnen und könnte für Anlässe leicht gesperrt werden. Von der Doppelspurlösung erhofft man sich eine positive Wirkung auf die Verlangsamung des Verkehrs und die Belebung des Dorfzentrums. Fahrleitungen würden allerdings das Dorfbild stören.

Bei beiden Varianten wäre die Dorfgestaltung jedoch attraktiver als heute.

Zentrales Diskussionsthema war wie bereits in den vorangegangenen Workshops das Parkplatzangebot im Dorfzentrum. Die Kombination aus Kurzzeitparkplätzen und einem Parkhaus könnte eine Lösung sein und wurde in den Gruppen kräftig diskutiert.

Der überraschende Vorschlag eines Architektenteams, die Gleisanlagen am Bahnhof bei der Doppelspurlösung vor das Gebäude in den Strassenraum zu verlegen, weckte Hoffnungen auf neuen Gestaltungsraum, warf aber auch Fragen zur Realisierbarkeit auf. Denn das für den Doppelspurbetrieb notwendige dritte Gleis und ein ausreichender Kurvenradius müssten garantiert werden.

3. workshop ortsdurchfahrt (31)
Ernüchternde Aussagen von Baudirektor Köbi Brunnschweiler zu den Kosten einer Doppelspurverlängerung bis Niederteufen.

Verlängerung Doppelspur nach Niederteufen

Regierungsrat Jakob Brunnschweiler und Gemeindepräsident Walter Grob nahmen Stellung zur Verlängerung der Doppelspur nach Niederteufen. Da auf diesem Abschnitt nach der anstehenden Sanierung der Bahnübergänge kein Sicherheitsdefizit mehr und damit kurzfristig kein Anlass zur Mitfinanzierung seitens des Kantons oder Bundes besteht, müssten die für die Verlängerung veranschlagten Kosten in der Höhe von 50 bis 60 Mio. CHF von der Gemeinde getragen werden. Dies könnte im Moment jedoch finanziell von der Gemeinde nicht gestemmt werden, was die Gemeinde sehr bedauere.

3. workshop ortsdurchfahrt (135)
Auch Gemeindepräsident Walter Grob beteiligte sich aktiv.

Die Gemeinde sieht jedoch die Anschlussfähigkeit für die Verlängerung nach Niederteufen als eine lohnenswerte Option für nachfolgende Generationen.

Die Flexibilität sowohl für Verlängerungen als auch für neue oder verschobene Haltestellen ist ein Vorteil der Doppelspurlösung.

Was sind die nächsten Schritte?

Die Gestaltungsvorschläge zu «Doppelspur entlang der Ortsdurchfahrt» und «Tunnel» werden punktuell noch überarbeitet und zusammen mit weiteren Grundlagen dem Gemeinderat übermittelt. In einer ersten Lesung am 16. September wird der Gemeinderat darüber debattieren. Die zweite Lesung erfolgt dann am 30. September.

Nach der Debatte wird der Gemeinderat Anfang November das Abstimmungsedikt erarbeiten und schliesslich an die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger versenden.

Informationsveranstaltung für alle

Für den 6. November ist dann eine erste öffentliche Informationsveranstaltung geplant, bei der für alle die Gelegenheit besteht, sich umfassend zu informieren und Fragen zu stellen.

Am 16. Dezember wird dann eine zweite Informationsveranstaltung stattfinden, bei der die noch offenen Fragen geklärt werden können.

Öffentliche Ausstellung

Zusätzlich zu den Informationsveranstaltungen wird es eine öffentliche Ausstellung geben, in der die Gestaltungsvorschläge für die beiden Varianten «Doppelspur entlang der Ortsdurchfahrt» und «Tunnel» abgebildet und erläutert werden. Diese ist für den Zeitraum zwischen dem 6. November und dem Abstimmungstermin am 18. Januar 2015 geplant.

Damit die Ausstellung täglich für alle Interessierten zugänglich ist, wird sie im Haus «Unteres Gremm» aufgebaut sein. Genauere Informationen werden noch bekannt gegeben. pd.

[post_teaser id=“37890″]

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Bundesfeiertag-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.07.24 00:0024.07.24 01:0024.07.24 02:0024.07.24 03:0024.07.24 04:00
16.2°C15.7°C15.3°C15.1°C14.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.07.24 05:0025.07.24 09:0025.07.24 12:0025.07.24 15:0025.07.24 20:00
12.8°C17.8°C20.1°C21.9°C18.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon