Lankers rollen den roten Teppich aus zum «Cinédîner»

03.12.2012 | Erich Gmünder
cinediner
Claudia mit ihren Eltern Hans-Jakob und Julia Lanker. Foto: EG.

Hans-Jakob und Julia Lanker teilen mit ihren Kindern nicht nur die Leidenschaft als Gastgeber, sondern auch als Kinofreaks. Nun möchten sie auch ihren Gästen ein einmaliges Kinoerlebnis ermöglichen: Zwölfmal legen sie den Roten Teppich aus und laden ein zum «Cinédîner»: ein genussreicher Abend mit Apéro, Galadiner und Kinofilm.

Hans-Jakob Lanker stiess bei der Umsetzung seiner Idee auf erfolgreiche ähnliche Angebote auf dem Üetliberg in Zürich sowie in Luzern. Während andere jedoch einen solchen Riesenevent einer Agentur übertragen, machen Lankers alles selber: Von der Filmauswahl (mit der Sicherung der Filmrechte) über die Zusammenstellung des passenden Menüs, die Ausstaffierung des Saals und Beschallung mit Dolby-Surround-System bis zur ausführlichen Kinofilmdokumentation, Werbung und Zusammenarbeit mit Sponsoren.

Ein Glücksfall ist dabei, dass Claudia Lanker zurzeit die Hotelfachschule in Luzern absolviert und mit der Umsetzung dieser Idee gleich eine Art Praxistauglichkeitstest ablegt.

Verein gegründet

Weil die Realisierung zusätzlich zum Alltagsbetrieb zu kräfteraubend wäre, gründete sie mit ihren Geschwistern und Freunden zusammen flugs einen eigenen Verein, www.cinecult.ch, der das Knowhow einbringt und für die Rekrutierung der zahlreichen Helfer sorgt.

Und die 23-Jährige lässt durchblicken, dass es nicht bei dem einen Event bleiben soll. Bereits denkt man an weitere kulturelle Aufführungen im Zeughaus oder gar an Openair- Projekte im Sommer. «Die Leute sollen sehen, dass auch Teufen imstande ist, so etwas auf die Beine zu stellen», sagt Claudia Lanker.

Das kann kein Kino bieten

Doch vorerst soll das Cinédiner erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Da wurde an alles gedacht. Mit den Appenzellerbahnen wurde ein Paket geschnürt, so dass die Hin- und Rückfahrt, mit Halt direkt vor dem Hotel, inbegriffen ist. Das Menü wird auf das Thema des jeweiligen Films abgestimmt – was genau es sein wird, darf hier noch nicht verraten werden. Und bei der Auswahl wurden romantische Filme, welche in irgendeiner Weise mit Gaumenfreuden zu tun haben (wie z.B. «Chocolat» oder «Amélie») bevorzugt.

Daneben ist mit dem Bond-Film «Ein Quantum Trost» und «Adams Äpfel» sowie «Avatar» für prickelnde Unterhaltung gesorgt.

Fast ein bisschen an die gute alte Stummfilmzeit erinnern soll der Beizug von Musikern oder Sängern: Die Säntisjodler mit Hackbrettspieler Lukas Koller untermalen «Schönheiten des Alpsteins» von Filmer Thomas Rickenmann, der ebenfalls anwesend sein wird, und das Quartett Laseyer einzelne Szenen von Avatar. EG

Reservation und Geschenkgutscheine: Hotel zur Linde, Teufen Tel. 071 335 0 737 / info@hotelzurlinde.ch

www.cinecult.ch

Das Programm 2013

Mittwoch, 16.1. Spieglein, Spieglein (ab 12 Jahren)

Donnerstag, 17.1. Chocolat (ab 12 Jahren)

Freitag, 18.1. The Tourist (ab 12 Jahren)

Samstag, 19.1. Ray (ab 12 Jahren)

Donnerstag, 7.2. Amélie (ab 6 Jahren)

Freitag, 8.2. Adams Äpfel (ab 16 Jahren)

Samstag, 9.2. Ein Quantum Trost (ab 12 Jahren)

Sonntag, 10.2. Schönheiten des Alpsteins

Donnerstag, 14.2. Rezept zum Verlieben (Valentinstag)

Donnerstag 21.2. Woman on Top (ab 6 Jahren)

Donnerstag, 14.3. The Artist (ab 12 Jahren

Freitag, 15.3. Avatar (ab 12 Jahren)

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 12.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Dienstag, 16.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7298 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

12.07.24 11:0012.07.24 12:0012.07.24 13:0012.07.24 14:0012.07.24 15:00
19.1°C19.4°C19.5°C19.4°C18.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

13.07.24 05:0013.07.24 09:0013.07.24 12:0013.07.24 15:0013.07.24 20:00
12.5°C14.3°C15.7°C16.7°C15°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon