Kämpferische Teufner holen Punkt gegen Tabellenführer

19.10.2014 | TPoscht online
FC Teufen 1

Die Rollen vor dieser Partie auf dem Landhaus waren klar verteilt. Der Aufsteiger aus Teufen wäre gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer mit einem Punktgewinn sehr zufrieden. Für die Gäste musste ein Dreier her, um den Vorsprung auf das zweitplatzierte Wittenbach zu wahren.

Telegramm. Teufen: Höhener, Knechtle, Clavadetscher, Sutter, Bär (45. Helfenberger), Locher (64. Preisig), Ehrbar, Rohner, Neuländner (74. Kriemler), Creo, Panella

Au-Berneck 05: Staudacher, Zeilinger, Lamorte, Meyer, Catalano (76. Turienzo), Gulan, Mustafic, Indermaur, Koller, Zivic, Gashi

Tore: 65. 0:1 Catalano, 70. 1:1 Helfenberger

Die Platzherren betrieben zu Beginn ein konsequentes Pressing, dass die St.Galler schon vor dem eigenen Strafraum vor Probleme stellte, ihr Spiel gepflegt aufzubauen. Die Rheintaler hatten Mühe mit dieser Aufsässigkeit, und so spielten sie hauptsächlich lange Bälle in die Spitze. Jedoch blieben die ersten 25 Minuten ohne nennenswerte Torszenen auf beiden Seiten.

Nach einer guten halben Stunde rettete Höhener mit einer tollen Doppelparade gegen Catalano sein Team vor dem Rückstand. Dies war im ersten Durchgang die klar beste Chance von Au-Berneck. Die Mittelländer zeigten ein bemerkenswertes Pressing und setzten auch Offensiv einige Nadelstiche. Nur 60 Sekunden nachdem Schiedsrichter Torsten Trzewik wieder angepfiffen hatte, setzte sich Ehrbar mit einem sehenswerten Dribbling auf der rechten Seite durch, doch Locher verpasste das Tor mit seiner Direktabnahme nur um Zentimeter.

Wenige Augenblicke später verpasste Creo Neuländners Hereingabe haarscharf. In der 65. Minute rächte sich das Vergeben der Chancen knallhart. Catalano lief alleine auf Höhener zu und markierte das 1:0 für den FC Au-Berneck. Die Appenzeller liessen sich vom Rückstand nicht beirren und drückten vehement auf den Ausgleich. Zwanzig Minuten vor Schluss hatte der eingewechselte Helfenberger viel Platz und versenkte das Leder mit einem platzierten Flachschuss im Tor.

Die Schlussviertelstunde war an Spannung kaum zu überbieten. Beide Mannschaften mobilisierten nochmals alle Kräfte, um das entscheidende 2:1 zu erzielen. Die letzte Aktion der Partie gehörte den Rheintalern. In der 90. Minute wurde der Schuss von Mustafic noch abgelenkt und segelte nur knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Schlussendlich war das Unentschieden ein gerechtes Resultat, eine Punkteteilung, mit der der FC Teufen besser leben kann als der FC Au-Berneck 05. (ln)

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 21.07.2024

Gschichteziit

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

21.07.24 02:0021.07.24 03:0021.07.24 04:0021.07.24 05:0021.07.24 06:00
15.9°C16.3°C16°C16.3°C17.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

22.07.24 05:0022.07.24 09:0022.07.24 12:0022.07.24 15:0022.07.24 20:00
16.1°C17.8°C18.7°C19.5°C17.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon