Hohe Auszeichnung für Kurator Ueli Vogt

08.06.2017 | TPoscht online
ulrichvogt1
Ueli Vogt ist seit der Eröffnung des Zeughauses Teufen vor 5 Jahren dessen Kurator. Foto: Katalin Déer
Der diesjährige BSA-Preis geht an den Ostschweizer Kurator Ulrich Vogt. Der Bund Schweizer Architekten zeichnet damit die vielschichtige und inspirierte Arbeit eines engagierten Architekturvermittlers aus. An seiner Wirkungsstätte, dem Zeughaus Teufen (AR), gelingt es Ulrich Vogt laut BSA immer wieder, baukulturelle Aspekte auf überraschende und unvoreingenommene Weise in eine Beziehung zu künstlerischen und gesellschaftlichen Themen zu setzen. Damit hat er das Zeughaus Teufen als einen besonderen Ort der Baukultur neu positioniert. Dank seiner kuratorischen Kompetenz ist das Zeughaus Teufen heute ein exemplarisches Beispiel für ein kleineres Zentrum für Baukultur, das sich erfolgreich in seinem ländlichen Kontext behauptet und dabei kontinuierlich an überregionaler Ausstrahlung gewinnt. Der 51-jährige Ulrich Vogt, in Güttingen (TG) geboren und aufgewachsen, ist von Beruf Landschaftsgärtner und Architekt und war bis 2011 Leiter des Werkstoffarchivs Sitterwerk in St. Gallen. Seit 2011 ist er Kurator des Zeughauses Teufen mit dem Grubenmann-Museum. „Erfrischende Zugänge zu komplexen Themen“ Das Zeughaus Teufen vereint heute drei Ausstellungsräume sowie einen grossen Saal im Erdgeschoss. Das Museum beherbergt im Mittelgeschoss einen geräumigen Ausstellungsraum für Wechselausstellungen und das Kunstkabinett für den Teufner Maler Hans Zeller. Im Dachgeschoss ist das Grubenmann-Museum untergebracht. Ulrich Vogt hat sich dieser Konstellation gewinnbringend angenommen und arbeitet, wie er selber anmerkt, an «erfrischenden Zugängen zu komplexen Themen, bei dem es nicht nur um einen Aspekt des vielfältigen Gebietes gehen soll, sondern besonders um die Wechselwirkungen vieler verschiedener Disziplinen.» Die reiche Tradition der appenzellischen Baumeister-Kultur dient dabei als Basis für variantenreiche thematische Ausflüge in die Welt der Baukultur. Dabei ist die Baukultur für Ulrich Vogt etwas Handfestes – ganz im Sinne der Grubenmänner: Immer geht es auch um das Machen. Ulrich Vogt spricht nicht von Baumeistern, sondern von Bauleuten. Das Bauen, auch wenn es komplex ist, soll niederschwellig zum Faszinosum werden. Das Schaffen von Ueli Vogt wird heute im St. Galler Tagblatt ausführlich gewürdigt:  

«Ich will im Zeughaus Teufen weiterhin im Windschatten der öffentlichen Wahrnehmung segeln. Hier kann man mehr wagen als anderswo.»

Mut im Land der Kräutersulz St. Galler Tagblatt 9. Juni 2017 [grauer-kasten title=“Der Bund Schweizer Architekten“ text=“ Der BSA wurde im Jahr 1908 gegründet und vereinigt gemäss seinen Statuten «verantwortungsbewusste Architekten, die sich mit der Gestaltung unserer Umwelt kritisch auseinandersetzen und sich mit der Verwirklichung von wertvoller Architektur, Städtebau und Raumplanung befassen». Der Bund Schweizer Architekten vereinigt über 950 Mitglieder in acht Ortsgruppen und Sektionen aller Landesteile, die über ein anspruchsvolles Ausleseverfahren gewonnen werden. “ ] Die Ehrung erhält Ueli Vogt auf den Tag genau 5 Jahre nach der feierlichen Eröffnung des Zeughauses. Am 9. und 10. Juni 2012 wurde die Umnutzung des ehemaligen Artilleriezeughauses mit einem Volksfest gefeiert. [post_teaser id=“11643, 7168, 7164, 7103, 2365, 2856, 6854″]            

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Bundesfeiertag-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7300 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.07.24 18:0024.07.24 19:0024.07.24 20:0024.07.24 21:0024.07.24 22:00
19.4°C18.2°C16.9°C15.8°C15.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.07.24 05:0025.07.24 09:0025.07.24 12:0025.07.24 15:0025.07.24 20:00
13.4°C18.4°C20.7°C22.3°C18.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon