Gartentipps von der Setzlingsbörse

11.05.2019 | Timo Züst
Setzlingsmarkt_2019 (5)
Die Bio-Setzlingsbörse 2019 war trotz des schwierigen Wetters der letzten Wochen ein Erfolg. Fotos: tiz

Timo Züst

Seit rund 20 Jahren findet in Teufen die Bio-Setzlingsbörse statt. Heute Vormittag war es wieder soweit: In der Hechtremise wurde fleissig getauscht und gehandelt. Besucher kamen viele, aber die Setzlinge litten unter dem schwierigen Wetter dieses Frühjahres.

„So schlecht war es schon seit Jahren nicht mehr“, sagt Ruth Meisser aus Trogen. Sie ist Mitglied des „Bio-Höcks“. Diese lose Vereinigung aus rund 60 interessierten Bio-Gärtnern stehen hinter der Setzlingsbörse. Und Ruth Meisser ist die Organisatorin des Anlasses. „Schauen Sie sich beispielsweise die Tomaten an. Die sind winzig“, sagt sie. Doch auch wenn die Gärtnerinnen und Gärtner mit den Setzlingen heuer vielleicht nicht ganz zufrieden sind – die Börse war trotzdem gut besucht. „Kurz nach dem Start am Morgen konnte man sich hier kaum bewegen“, erzählt die Kaffee-Verantwortliche lachend. Und Ruth Meisser kann dem harschen Wetter auch etwas Gutes abgewinnen: „Immerhin sind die Setzlinge nun bereits abgehärtet. Und die kleine Grösse kann auch ein Vorteil sein: So sind sie für Temperaturschwankungen im Moment noch weniger anfällig.“

Die Setzlingsbörse hat mehrere Funktionen: Tausch, Verkauf und Wissenstransfer. Die Bio-Gärtnerinnen und Gärtner tauschen ihre Setzlinge jeweils untereinander aus. Was übrig bleibt, wird verkauft. Aber wer hier einen Setzling ersteht, bekommt auch Wissen mitgeliefert. Die Gärtnerinnen teilen ihre Tipps bereitwillig – auch die TP hat aufmerksam zugehört.

Kürbisse, Zucchetti, Peperoni


Monika Schmalbach wohnt in Teufen und ist Hobbygärtnerin.

Tipp: „Ich stelle die Töpfe mit Kürbissen oder Peperoni immer schön nahe an die Hauswand. Dabei geht es um die Wärme. Die Hauswand strahlt einerseits Sonne und damit Wärme zurück auf die Pflanze ab. Und speichert sie andererseits auch lange. Ausserdem natürlich wichtig: Gut schauen, genug Wasser sowie Luft und Liebe.“

Salate


Tipp: „Am besten ist es, Salate in diversen unterschiedlichen Wachstumsstadien anzupflanzen. So kann man immer mal wieder einen ernten bzw. hat immer etwas zu essen. Wichtig beim Einpflanzen ist, dass die Setzlinge genug Platz haben. Eine gute Faustregel ist eine Handbreite Abstand. Beim Salat sind die Schnecken nie weit. Eine mögliche Lösung sind abgeschnittene PET-Flaschen mit offenem Deckel oder einer dieser Joghurt-Becher (siehe Foto). Man stülpt sie über die Pflanze. Wichtig dabei: Immer darauf achten, dass der Salat nicht zu heiss hat bzw. Luft bekommt.“

Zusatztipp von Lucia Rechsteiner: „Kennen Sie das Indianerbeet? Das ist ganz cool. Man pflanzt Mais, Bohnen und Kürbis im gleichen Beet. Der Mais gibt den Bohnen den Stängel bzw. Halt, die Bohne gibt dem Mais den Stickstoff und der Kürbis bedeckt den Boden, damit nicht alles Wasser verdunstet. Wichtig dabei: Es müssen mindestens sechs Mais-Pflanzen sein. Und sie müssen vorgezogen werden, weil die Bohne sonst zu schnell wächst.“

Blumen & Biodiversität


Ruth Meisser wohnt in Trogen und ist Hobbygärtnerin.

Tipp: „Ich beschäftige mich seit längerem mit Schmetterlingen bzw. deren Zucht. Ich versuche mit der Auswahl meiner Pflanzen die Biodiversität zu fördern. Wenn Sie die Schmetterlinge und andere einheimische Tiere bzw. Insekten ebenfalls unterstützen möchten, empfehle ich beispielsweise die Nachtkerze oder die Nachtviole. Im Grundsatz gilt: Immer einheimische Pflanzen wählen.“

Stauden


Vreni Immoos wohnt in Wängi (TG).

Tipp: „Das wichtigste bei mehrjährigen und einjährigen Stauden ist der Standort. Haben Sie einen schattigen oder sonnigen Garten? Ist es eher steinig oder erdig? Für eine schattige Stelle empfehle ich beispielsweise eine Akelei. Für eine sehr sonnige Stelle eignet sich die einjährige Sonnenblume. Und wenn sich Schatten und Sonne gut abwechseln, passt eine Herbstaster sehr gut.“

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 21.07.2024

Gschichteziit

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

21.07.24 00:0021.07.24 01:0021.07.24 02:0021.07.24 03:0021.07.24 04:00
19.7°C19.4°C19°C18.6°C18.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

22.07.24 05:0022.07.24 09:0022.07.24 12:0022.07.24 15:0022.07.24 20:00
16.1°C17.8°C18.7°C19.5°C17.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon