FC Teufen siegt verdient

16.08.2021 | TPoscht online
FC

Claudio Fässler

Am Sonntagnachmittag siegt der FC Teufen mit 2:4 gegen den FC Eschlikon. In einem umkämpften Spiel glänzen die Drittligisten keineswegs, der Sieg ist jedoch zu keinem Zeitpunkt in grösserer Gefahr. 

Das Spiel der 2. Runde des Cups startete um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Eschlikon. Bei Temperaturen um 30° Celsius wussten beide Teams bereits vor dem Anpfiff, dass sie ihre Kräfte gut einteilen müssen. Dennoch starteten die höher klassierten Teufner druckvoll. Nach acht gespielten Minuten lancierte Kern den schnellen Neuländner, welcher von seinem Gegenspieler nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Nico Weiler zimmerte den Ball mit etwas Glück am Torhüter der Thurgauer vorbei zum 0:1. Bis dahin hatten die Viertligisten noch kaum einen Ball berührt und mussten vor allem defensiv arbeiten. Durch den hoher Druck der Gäste liess auch das 0:2 nicht lange auf sich warten. Nachdem mehrere Spieler im Strafraum nicht zum Abschluss kamen, gelangte der Ball am Ende zu Lukas Kern, welcher den Ball via Pfosten im Tor unterbringen konnte. 

Danach verringerte der FC Teufen den Druck und auch die Hausherren kamen zu ihren Offensivaktionen. Viel Gefahr strahlten sie aber nicht aus. In der 37. Minute dann bereits die vermeintliche Entscheidung der Partie. Cristian Creo Garcia konnte den Ball wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum 0:3 einschieben. Allerdings reagierte nun auch der FC Eschlikon. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss konnte Zudenke Nehoda den Anschlusstreffer erzielen. Das 1:3 Pausenresultat. 

Nach dem Pausentee flachte das Spiel immer mehr ab und man merkte den Teams die Hitze an. Zusammenhängende Ballaktionen waren Mangelware. Dennoch kamen die Hausherren in dieser Phase zu ihrem zweiten Treffer. Wieder war es der Spieler mit der Nummer 9, welcher nach einer unglücklichen Aktion vom teufner Schlussmann das 2:3 erzielen konnte. Nach 56 Minuten war die Spannung damit zurück. Nur 10 Minuten später hatte Cristian Creo nach einem eher streng gepfiffenen Elfmeter die Chance, den zwei-Tore-Abstand wiederherzustellen. Doch es versagtem ihm die Nerven und er setzte den Ball aus elf Metern neben das Tor.

Der FC Eschlikon konnte den Druck auf den Gegner jedoch kaum erhöhen, weshalb der Ausgleich nie wirklich in der Luft lag. In der 75. Minute dann die Entscheidung für den FC Teufen. Roman Ehrbar schoss das Leder aus 12 Metern Entfernung unhaltbar ins Tor. Dieser Treffer war dann auch gleichbedeutend mit dem Endstand.

 

 

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

28.05.24 12:0028.05.24 13:0028.05.24 14:0028.05.24 15:0028.05.24 16:00
13.1°C13.8°C14.4°C14.8°C14.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

29.05.24 05:0029.05.24 09:0029.05.24 12:0029.05.24 15:0029.05.24 20:00
10.3°C14.4°C15.4°C14.5°C12.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon