FC Teufen mit Kantersieg gegen den FC Heiden

16.10.2014 | TPoscht online
FC Teufen 1

Seit dem letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams hat sich einiges an den Ausgangslagen geändert. Der FC Teufen schied im Cup aus und musste gegen den FC Schaan eine unnötige Niederlage hinnehmen. Der FC Heiden könnte mit einem Sieg bis auf drei Punkte aufschliessen und die Abstiegsplätze hinter sich lassen.

Telegramm: Höhener, Helfenberger (54. Bär), Knechtle, Clavadetscher, Sutter, Locher, Ehrbar, Rohner (74. Boppart), Neuländner (77. Kriemler), Panella, Creo

Tore: 1. 0:1 Creo, 33. 0:2 Creo, 40. 0:3 Panella, 70. 0:4 Creo, 73. 0:5 Creo, 88. 0:6 Panella, 91. 0:7 Creo

Die Gäste aus Teufen waren es, die gleich in der ersten Minute furios loslegten. Creo profitierte von einem Abwehrfehler der Vorderländer und traf zum 0:1. Die Platzherren erholten sich schnell von diesem Rückstand und sie kamen in den folgenden 20 Minuten zu hochkarätigen Chancen, die aber alle ungenutzt blieben.

Diese fehlende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss wurde von den Gästen gnadenlos ausgenutzt. Creo bewies nach etwas mehr als einer halben Stunde seine tolle Schusstechnik und netzte aus knapp 25 Metern mit einem platzierten Flachschuss ein. Nur sieben Minuten später erhöhte Panella nach einer Flanke von Creo per Volley auf 0:3.

Die Gastgeber spielten im ersten Durchgang nicht schlecht und hätten angesichts der Chancen einen Torerfolg verdient gehabt. Zu Beginn des zweiten Durchgangs probierten es die Heidener oft mit weiten Bällen in die Spitze. Das Teufner Abwehrbollwerk und der aufmerksame Torhüter Höhener bekundeten damit keine Mühe.

Zwanzig Minuten vor Schluss wurde Creo elfmeterwürdig gelegt, und verwandelte den fälligen Elfer gleich selbst zum vorentscheidenden 0:4. Knappe drei Minuten darauf prallte Ehrbars Schuss von der Latte direkt in die Füsse von Creo, der eiskalt zum Stand von 0:5 abstaubte.

Der FC Heiden baute im zweiten Durchgang kontinuierlich ab und liess die Mittelländer nach Belieben kombinieren. Zwei Minuten vor Schluss lancierte der starke Creo Panella, der sich nicht zweimal bitten liess und zum 0:6 einschob.

Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Creo mit seinem fünften Treffer in der 91. Minute vom Elfmeterpunkt aus. Die effizienten Teufner durften sich über einen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg freuen. (ln)

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 19.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Sonntag, 21.07.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

19.07.24 19:0019.07.24 20:0019.07.24 21:0019.07.24 22:0019.07.24 23:00
20.8°C19.5°C18.7°C18.1°C17.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

20.07.24 05:0020.07.24 09:0020.07.24 12:0020.07.24 15:0020.07.24 20:00
16.8°C23°C25.4°C27°C21.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon