Am 5. März erster Arbeitsgruppen-Workshop

04.03.2014 | TPoscht online

Nach der Zustimmung der Teufner Stimmberechtigten zum Projektierungskredit am 9. Februar 2014 findet am Mittwoch, 5. März im Lindensaal der erste Arbeitsgruppen-Workshop statt. Hier kann die Arbeitsgruppe „Gestaltung & Verkehr“ erstmals aktiv am ergebnisoffenen Prozess “Ortsdurchfahrt/Dorfgestaltung Teufen“ mitwirken, wie Gemeinderat und Projektleitung mitteilen:

„Mit Freude hat der Gemeinderat zur Kenntnis genommen, dass sich viele Interessierte in der Arbeitsgruppe engagieren und die geplanten Arbeiten begleiten und ihre Ideen in den Prozess einbringen möchten. Für einen erfolgreichen und breit abgestützten Prozess ist es wichtig, dass die Teilnehmenden als Vertreter/-innen von politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessengruppen die Ergebnisse des Prozesses austauschen und darüber hinaus nach aussen in die breite Öffentlichkeit tragen.

Wer nimmt am Workshop teil?

Die Arbeitsgruppe „Gestaltung & Verkehr“ umfasst rund 25 Personen. Durch sie sind die Interessen von Parteien, Einwohnervereinen, Elternrat, Jugend, Schule, Umwelt, Gewerbe, Verkehr, Raumplanung, Beirat, IG Dorfgestaltung, Fachgremium für Ortsbildberatung, Bau- und Planungskommission sowie der Gemeinde vertreten. Am Workshop werden neben der Arbeitsgruppe weiter der Lenkungsausschuss, d.h. Fachpersonen vom Kanton und der Appenzeller Bahnen, sowie Vertreter/-innen der beauftragen Architektur- und Fachplanungsbüros teilnehmen.

Die Teilnehmenden sind als Vertreterin oder Vertreter ihrer Interessensorganisation angefragt, dürfen an der Diskussion aber auf jeden Fall auch ihre persönliche Sicht als Anwohner/in, Verkehrsteilnehmer/in, Ladenbesucher/in, Eltern usw. einbringen.

Workshopauftakt

Bei dem Workshop am Mittwochabend wird es einerseits die Gelegenheit geben, dass sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe und des Lenkungsausschusses sowie die Vertreter/-innen der beauftragten Fachplaner- und Architektenbüros kennen lernen. Andererseits wird der gesamte Prozess inklusive Zeitplan, Abläufen und Spielregeln erklärt.

Inhaltliche Schwerpunkte

Schwerpunktmässig wird es bei dem etwa vierstündigen Workshop jedoch um inhaltliche Diskussionen gehen: Die verschiedenen Themen und Anliegen zum variantenunabhängigen Zukunftsbild für das Ortszentrum werden gemeinsam festgelegt. In kleinen Gruppen sollen die Stärken, Schwächen und Besonderheiten von Teufen diskutiert werden.

Die Teilnehmenden sind aufgefordert, ihre Vorstellungen davon, wie sich das Ortszentrum Teufen ihrer Meinung nach entwickeln sollte, einzubringen. Dabei geht es primär um die Nutzung und Gestaltung zentraler Ortsbereiche, beispielsweise für Wohnen, Arbeiten, Versorgung und Begegnung. Aber auch Themen wie Mobilität oder Freiräume und Erholung werden angesprochen.

Nicht öffentlich und dennoch transparent

Aufgrund des engen Zeitplanes ist der Workshop nicht öffentlich. Auch werden keine Medienvertreter eingeladen und anwesend sein. Mit diesem Vorgehen stellen wir sicher, dass alle Beteiligten in den Diskussionen offen ihre Meinung äussern können. Im Sinne eines transparenten Vorgehens werden die Öffentlichkeit wie auch die Medien im Nachgang des Workshops über die Ergebnisse informiert.

Wie geht es weiter?

Die beauftragten Architekten- und Fachbüros werden auf Basis der Erkenntnisse aus dem Workshop einen Entwurf des Zukunftsbildes für die Dorfgestaltung Teufen erarbeiten. Dieser berücksichtigt die im ersten Workshop eingebrachten Anliegen und enthält Leitsätze für die Entwicklung des Ortszentrums. Dieser Entwurf des Zukunftsbildes wird dann im zweiten Workshop im Monat Mai von der Arbeitsgruppe diskutiert.

Erst nach Verabschiedung des Zukunftsbildes werden die beiden zur Diskussion stehenden Varianten „Tunnel“ und „Doppelspur entlang der Ortsdurchfahrt“ von zwei separaten Planerteams vertieft ausgearbeitet und auf ihre Chancen und Risiken hin untersucht. Weiter wird auch die Verlängerung der Doppelspur (Trambetrieb) nach Niederteufen geprüft.“

zukunftsbild schema
Die Grafik zeigt den Ablauf des geplanten Prozesses: Zunächst wird ein variantenneutrales Zukunftsbild für das Ortszentrum entwickelt. Auf der Basis werden die beiden Varianten vertieft, um eine fundierte Entscheidgrundlage für die Auswahl einer Bestvariante zu erzielen.

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

28.05.24 12:0028.05.24 13:0028.05.24 14:0028.05.24 15:0028.05.24 16:00
13.1°C13.8°C14.4°C14.8°C14.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

29.05.24 05:0029.05.24 09:0029.05.24 12:0029.05.24 15:0029.05.24 20:00
10.3°C14.4°C15.4°C14.5°C12.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon