Eindrückliche Berufsbiografien kennen gelernt

14.11.2013 | Hans Koller
bwerbungsgespraech

Über 50% der Mädchen wählen aktuell aus den rund 230 anerkannten Berufslehren nur aus 10 Berufen aus. Aber auch Knaben tun sich schwer damit, sich mit typischen Mädchenberufen auseinanderzusetzen – zu oft stolpern sie über Vorurteile. 

Die ersten Klassen der Sekundarschule Hörli arbeiteten am nationalen Zukunftstag vom 14. November an den typischen Rollenverhalten in der Berufswelt und vor allem der Berufswahl. 

informatikerin
Ruth Frehners Erstberuf war Verkäuferin. Fotos: zVg.

Erst Verkäuferin, heute Informatikerin

Statt Berufsleute zu besuchen, lud die Schule Teufen zwei interessante Personen in die Klassen ein. Ruth Frehner zeigte eindrücklich ihren Berufsweg auf, wie sie von der Verkäuferin sich zur Informatikerin weiterbildete und heute ihr eigenes IT Geschäft leitet. Für sie ist es auf ihrem Berufsweg zur Selbstverständlichkeit geworden, in einer „Männerwelt“ zu bestehen.

kindergaertner2
Der Musiker Marius Tschirky begann als Kindergärtner.

Erst Kindergärtner, heute Musiker

Marius Tschirky erhielt in den letzten Jahren regionale Anerkennung als Begründer des ersten Waldkindergartens. Anfänglich wurde er aber als „Exot“ betrachtet, sich in einem klassischen Kindergärtnerinnenseminar ausbilden zu lassen und in Trogen als 1. Kindergärtner zu wirken. Mag sein, dass bewusste Wege, wie sie Tschirky beging, beigetragen haben, dass es heute zur Selbstverständlichkeit geworden ist, in Teufen ebenfalls ein Mann als Kindergärtner zu erleben. Tschirky faszinierte die Schüler/innen auch mit den Einblicken in seine Musikwelt. Mit „Marius und die Jagdkapelle“ begeistert er mit seinen „Kinderliedern“ auch Erwachsene.

Eigenes Verhalten und Vorurteile reflektieren

Was sind geschlechtertypische Verhalten von Mädchen und Knaben?, war die Einstiegsfrage zu Rollenspielen am Nachmittag. Plakate mit Bildern von Berufsleuten mit der provokativen Frage: „Von wem würde sie lieber sich pflegen lassen, oder sich nach Amerika fliegen lassen, von einer Frau oder einem Mann?“ zeigten Vorurteile über Frauen in „Männerberufen“, aber auch umgekehrt.

bwerbungsgespraech
Beim Bewerbungsgespräch: Rollenspiele deckten Verhaltensmuster und Vorurteile auf.

Mit Texten und kurzen Filmbeiträgen wurden die Themen vertieft und in Gruppenarbeiten wurden eigene Meinungen reflektiert. Mit der Hoffnung, dass diese Jugendlichen ihre Berufswahl offener angehen, endete ein erlebnisreicher und eindrücklicher Tag. Hans Koller

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

28.05.24 11:0028.05.24 12:0028.05.24 13:0028.05.24 14:0028.05.24 15:00
12.5°C13.2°C13.9°C14.5°C14.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

29.05.24 05:0029.05.24 09:0029.05.24 12:0029.05.24 15:0029.05.24 20:00
10.2°C14.6°C15.3°C14.5°C12.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon