Das Feuer kam bei den Teufnern zu spät

14.10.2013 | TPoscht online

Erneut wäre es ohne personelle Unterstützung aus der zweiten Mannschaft nicht möglich gewesen, mit genügend Spielern auf dem Tellenfeld anzutreten. Dennoch wollten die Appenzeller aus diesem Spiel drei Punkte nach Hause nehmen, um sich in der Tabelle weiter nach oben zu orientieren.

Telegramm:

Aufstellung: Höhener, Stadelmann, Knechtle, Bojic , Sutter, Neuländner (75. Preisig), Rohner, Clavadetscher, Hofstetter (70. Boppart), Panella, Labhart 24. 1:0, 42. Labhart 1:1, 60. 2:1, 72. 3:1, 87. Labhart 3:2

Spielbericht:

Eigentlich hätte die Gästemannschaft aus Teufen mit grossem Selbstvertrauen in dieses wegweisende Spiel gegen ein in Reichweite platziertes Amriswil gehen dürfen. Dies nach dem Positiverlebnis gegen den Lokalrivalen FC Bühler in der Vorwoche. Diverse Abwesenheiten, unter anderen auch die von Stammtorhüter Sandro Ehrbar, welcher aufgrund einer Verletzung kurzfristig ausfiel, schmälerten dieses Selbstbewusstsein.

Bei schönem Herbstwetter begann ein Spiel, bei dem in den Anfängen vor allem ein abwechselndes Passspiel durch die eigenen Reihen im Vordergrund stand. Technisch hochstehender Fussball war dank des sehr tiefen Rasens nicht zu erwarten. Die Gäste aus Teufen erspielten sich trotzdem in der ersten Viertelstunde den einen oder anderen Konter, was zu kleineren Chancen führte.

Ein fragwürdiger Entscheid des Schiedsrichters in der 24. Minute auf einen Zweikampf von Knechtle, führte zu einem Elfmeter für die Heimmannschaft. Locker brachte der Penaltyschütze die Amriswiler mit 1:0 in Führung.

Wer eine abrupte Reaktion von Seiten der Teufner erwartete, wurde enttäuscht. Man liess das Zepter weiterhin in den Händen der Gegner. Diese verstanden es, den Ball von Station zu Station laufen zu lassen, ohne dabei ein grosses Risiko einzugehen. Kurz bevor der Spielleiter zum Pausentee pfiff, gelang es Labhart nach einem schönen Pass von Neuländner und einer Kurve um den gegnerischen Torwart, zum Ausgleich einzuschieben. Der Zeitpunkt wäre günstig gewesen, um die teilweise etwas träge reagierenden Teufner zu wecken.

Optimistisch machte man sich nach dem Seitenwechsel zum Wiederanpfiff bereit. In den folgenden 15 Minuten wirkte sich dies auch auf das Spielgeschehen aus. Man kam mehr ins Spiel als dies noch in weiten Teilen der ersten Halbzeit der Fall war. In der 60. Minuten aber wurde dieser Optimismus durch die erneute Führung des FC Amriswil gebremst.

Es sah nicht so aus, als ob die Mannschaft aus Teufen noch über genügen Kraft und Engagement verfügte, den erneuten Rückstand wett zu machen. Die Amriswiler erzielten nach einem Eckball in Minute 72 sogar das 3:1. Jegliche Spiellust schien verflogen und das Spiel entschieden. Mit sehr vielen Wechseln begann der Trainer der Heimmannschaft, den tiefen noch vorhandenen Rhythmus ganz aus der Partie zu nehmen. So gab er in der 88. Minute gar seinem Ersatztormann die Möglichkeit, einige Einsatzminuten zu sammeln. Ein strategischer Entscheid, den er beinahe hätte bereuen müssen.

Gerade einmal 30 Sekunden behielt der Unglückliche seine Weste rein, bis erneut Labhart nach einer schönen Ballstafette von Panella und Clavadetscher den Ball im Netz versenkte. Und plötzlich war es da – das Feuer, nach dem man bei den Teufnern 87 Minuten lang vergebens suchte. Es stand ein unerwartet brisanter Endspurt bevor. Man warf in den letzten Minuten alles nach vorne.

Der Innenverteidiger Knechtle wurde im gegnerischen Strafraum Sekunden vor Abpfiff sehr hart angegangen. Der gewünschte Pfiff blieb aber aus. Wenn man sich an die Szene aus der ersten Halbzeit erinnert, wäre hier ein Elfmeter gerechtfertigt gewesen. Es sollte nicht sein und so verlor das Team aus Teufen zum dritten Mal in dieser Saison gegen Amriswil mit 3:2.

Am Mittwoch, 23.10.2013, ergibt sich im Landhaus gegen den FC Fortuna die nächste Möglichkeit, drei Punkte zu holen. (mn)

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 12.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Dienstag, 16.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7298 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

12.07.24 19:0012.07.24 20:0012.07.24 21:0012.07.24 22:0012.07.24 23:00
17.9°C16.6°C15.6°C14.9°C14.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

13.07.24 05:0013.07.24 09:0013.07.24 12:0013.07.24 15:0013.07.24 20:00
12.8°C14°C15°C16.2°C14.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon