Claudia Ulmann: Sexualpädagogin und Coach

04.05.2014 | Alexandra Grueter-Axthammer
Claudia Ulmann, Sexualpädagogin (14)

Claudia Ulmann (2)

Alexandra Grüter-Axthammer

Die Lust am Leben, die Lust auf Neues treibt Claudia Ulmann an. Die Mutter von vier Kindern hat schon einige Projekte und Kurse ins Leben gerufen, in denen es genau darum geht.

Egal ob es Kochkurse für Singles sind, Mädchentage, Jungentage oder auch Kochkurse für behinderte Menschen – auch ein Chrabbeltreff ist so entstanden – : Im Vordergrund steht immer die Lust am Genuss, und so heisst auch ihr Firmenname. In dem heimeligen Bauernhaus mit prächtigen Obstbäumen ums Haus fühlt sie sich wohl. Zusammen mit ihren beiden jüngeren Kindern aus zweiter Ehe wohnt sie seit 2012 an der Speicherstrasse in Teufen.

«Nach meiner Trennung suchte ich einen ruhigen Ort. Die Natur tut mir gut. Einige Zeit war ich kaum im Aussen und habe mich zurückgezogen, um mich zu sammeln », sagt sie. Davon ist nichts mehr zu spüren; voller Energie und fröhlich erzählt sie aus ihrem Leben, das geprägt ist von einem Vorwärtsgehen und von Wendungen, die sie mit Heiterkeit nimmt. Aufgewachsen ist sie in Kloten; mit ihrem ersten Partner zog die gelernte Zahnmedizinische Praxisassistentin nach Winterthur. Den Erstberuf übte sie nur kurze Zeit aus. Als ihre ersten beiden Kinder auf der Welt waren, begann sie in einem Behindertensportverein das Turnen zu leiten. Später half sie in einem Behindertenheim bei der Mittagsbetreuung aus. Daraufhin bildete sie sich zur Arbeitsagogin aus und arbeitete etwa 50 % im Behindertenheim.

«Vieles geschieht heimlich»

«Täglich war ich mit dem Thema Sexualität konfrontiert. Die Menschen im Behindertenheim sprachen über ihre Schätzli, über Freundschaften, was sein darf und was nicht. Themen wie Verhütung oder auch Selbstbefriedigung kamen zur Sprache und was alles heimlich geschieht oder heimlich geschehen muss.»

Damals habe sie gemerkt, dass es ihr leicht fällt, über Sexualität zu sprechen – ohne Scham. Und das glaubt man ihr gerne. Claudia Ulmann ist eine quirlige Frau, die mühelos auch heikle Themen mit einer Leichtigkeit anspricht. Auch später in den Kursen über Liebe und Sexualität mit behinderten Menschen fällt ihr der Umgang mit dem Thema leicht, und sie findet Ausdrucksmöglichkeiten für Interessierte. Sie erzählt Liebesgeschichten, malt mit ihnen oder arbeitet mit Knete. «Das gibt einen anderen Zugang zum Thema Sexualität als nur den intellektuellen.»

Oft gehe es aber auch nur darum, dass die Menschen über ihre Erlebnisse erzählen können. Manchmal erzählten sie dabei auch von Übergriffen von «Bekannten». Das seien sehr traurige Geschichten und oft auch unglaubliche; damit umzugehen sei nicht immer einfach.

Lust auf noch mehr Neues

Aus diesen Erfahrungen heraus absolvierte sie 2010 die Ausbildung als Sexualpädagogin an der Hochschule Luzern für Soziale Arbeit. Man spürt bei Claudia Ulmann die Leidenschaft und die Freude, neue Wege zu gehen. Mittlerweile arbeitet sie mehrheitlich mit Kindern und Jugendlichen, bietet Kurse an und klärt in verschiedenen Schulen der Region auf.

Mit ihrer positiven Art hat die Vierzigjährige ihren eigenen Stil gefunden. Ihre eigenen Kinder möchte sie vor allem nicht überfordern mit Aufklärung. «Wenn die Kinder etwas wissen möchten, sprechen wir natürlich über das gewünschte Thema.» Es sei aber wichtig, dass Aufklärung immer altersentsprechend stattfinde – und auch das stimme nur teilweise. So seien längst nicht alle Gleichaltrigen am selben Punkt.

Vor kurzem hat Claudia Ulmann die Ausbildung zum systemischen Coach und zur Beraterin abgeschlossen und begleitet nun auch Menschen, die ein «persönliches Thema angehen wollen». Und es treibt sie weiter: Im September beginnt sie mit dem Master: «Dann kann ich auch Paare bei ihren problematischen Themen begleiten und unterstützen.» Am 1. August bezieht sie ein neues Zuhause, auch ein Bauernhaus ganz in der Nähe. «Dort habe ich genügend Platz, um auch Kurse anzubieten.» So kann sie ihre Kurse in den gut abgetrennten Räumen zu Hause durchführen. «Das habe ich mir immer gewünscht, und mit meinen Kindern ist das ideal.»

Nächster Kurs in Teufen:

MädchenEnergieTage am 20./21. September 2014 Weitere Infos unter: www.LustamGenuss.ch

Claudia Ulmann

Geboren: 15.12.1970

Heimatort: Egnach TG/Appenzell AI

In Teufen seit: 2012

Familie: vier Kinder: 23, 21, 10 und 7 Jahre. Lebt in einer Partnerschaft

Erlernter Beruf: Zahnmedizinische Assistentin

Heute tätig als: Sexualpädagogin/Coach und Beraterin

Hobbys: Yoga, Wandern, Joggen, Kochen, Lesen, Kulturelles

Lebensmotto: Lebe im «JETZT»

Buch auf dem Nachttisch: Im Moment: Gut gegen Nordwind. Immer auf meinem Nachttisch liegt von Eckhart Tolle: Jetzt! Die Kraft der Gegenwart

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 24.05.2024

Gjätt - Altfrentsche Besetzung

Freitag, 24.05.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7219 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.05.24 14:0024.05.24 15:0024.05.24 16:0024.05.24 17:0024.05.24 18:00
17°C16°C15.3°C14.3°C13.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.05.24 05:0025.05.24 09:0025.05.24 12:0025.05.24 15:0025.05.24 20:00
8.4°C12.1°C14°C14.6°C11.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon