Bronze für Ehammer

11.06.2024 | TPoscht online

Simon Ehammer nahm an den zurzeit stattfindenden Leichtathletik Europameisterschaften in Rom im Weitsprung teil. Bereits am ersten Wettkampftag, Freitag, 7. Juni, stand die Qualifikation auf dem Programm. Für die direkte Finalqualifikation waren 8.00m gefordert. Simon Ehammer startete mit einem Paukenschlag und sprang im ersten Durchgang 8.41m weit. Damit stellte er eine neue Weltjahresbestleistung auf und erfüllte auch die Qualifikationsnorm für die Olympiade in Paris. Bei leichtem Gegenwind von 0.6m/s war dies die erste reguläre Qualifikation für die Olympiade. Bisher hatte Simon Ehammer immer zu viel Rückenwind.

Jörg Oegerli aus Rom

Damit konnte sich Simon Ehammer bereits nach dem ersten Durchgang auf den Final konzentrieren. Dieser fand einen Tag später statt. Grosser Favorit war der Grieche Miltiadis Tentoglou, Titelverteidiger, Weltmeister und Olympiasieger. Ebenfalls durfte man auf den italienischen Youngster Mattia Furlani gespannt sein. Im vergangenen Jahr sprang Furlani bereits 8.24m.

Simon startete mit 7.96m in den ersten Durchgang, während Mattia Furlani gleich 8.38m sprang und einen neue U20 Weltrekord aufstellte. Tentoglu setzte sich im ersten Versuch gleich mit 8.42m an die Spitze. In den weiteren Versuchen konnte sich Furlani nicht mehr steigern. Tentoglu sprang im fünften und im sechsten Durchgang sogar 8.65m und stellte einen neuen Meisterschaftsrekord auf. Simon Ehammer steigerte sich im dritten Durchgang auf 8.31m und sicherte sich den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Herzliche Gratulation!

Simon Ehammer war im Interview mit dem Schweizer Fernsehen nicht ganz zufrieden mit seinen Sprüngen. Gut ist seine Konstanz, fast immer über 8m zu springen. Am Anfang hatte er Probleme mit dem Gegenwind, konnte dies aber dann im dritten Durchgang korrigieren. Über die gewonnene Medaille freut er sich natürlich und hofft, dass es so weitergeht.

Ob Simon dann wie geplant an der Olympiade in Paris im Zehnkampf und im Weitsprung starten, wird oder ob er nur im Weitsprung antritt, das wird er zusammen mit seinem Trainerteam Ende Juni entscheiden.

Ebenfalls an der EM in Rom war Miryam Mazenauer im Kugelstossen am Start. Sie beendete die Qualifikation auf dem 16. Rang mit einer Weite von 16.69m. Sie blieb nur 14cm unter ihrer persönlichen Bestleistung von 16.83m und durfte zufrieden sein.

Miryam Mazenauer an den Leichtathletik Europameisterschaften 2024 im Stadio Olimpico in Rom

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 14.06.2024

Wochenmarkt Teufen

Freitag, 14.06.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7255 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

14.06.24 07:0014.06.24 08:0014.06.24 09:0014.06.24 10:0014.06.24 11:00
12.2°C12.4°C12.5°C13°C13.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

15.06.24 05:0015.06.24 09:0015.06.24 12:0015.06.24 15:0015.06.24 20:00
12.5°C12.7°C13.4°C14°C12.2°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon