Betreuung während der Ferien

12.09.2020 | Alexandra Grueter-Axthammer
Chäferfäscht Sommerprogramm (5)
Danilo Just, Präsident und Nicole Bogo vom Vorstand der Kinderkrippe Chäferfäscht
Danilo Just, Präsident und Nicole Bogo vom Vorstand der Kinderkrippe Chäferfäscht Alexandra Grüter-Axthammer Was in den Sommerferien recht kurzfristig lanciert wurde, geht nun in die nächste Runde. Das Programm kann sich sehen lassen. In den Herbstferien bietet der Kinderhort Chäferfäscht ein durchgehendes Betreuungsangebot an. In den Schulferien können Kinder ab dem 1. Kindergarten bis Ende des 2. Schuljahres für ganze Wochen oder an einzelnen Tagen am Programm des Horts teilnehmen. Wie das Betreuungsangebot in den Sommerferien ankam und wie es sich weiterentwickelt hat erzählten Danilo Just, Präsident und Nicole Bogo vom Vorstand des Vereins Kinderkrippe Teufen, Chäferfäscht. Ihr habt bereits während den Sommerferien eine durchgehende Betreuung angeboten, nun auch in den Herbstferien. Dann wurde das Angebot im Sommer gut genutzt? Danilo: Die Ferienbetreuung hat für uns funktioniert. Das Programm und die Organisation wurden situationsbedingt im Sommer sehr kurzfristig konzipiert. Trotzdem hatten wir 25 Buchungen. Dabei nutzten auch Familien unser Angebot, welche nicht bei uns Kunden sind oder uns durch den Sommerferienhort erst besser kennen gelernt haben. So können wir sagen, es hat sich für uns durchaus gelohnt. Also kann man sagen, dass die Betreuung in der Ferienzeit ein Bedürfnis für Familien ist? Danilo: Da viele Eltern während den Schulferien arbeiten müssen, ist es sicherlich in vielen Familien ein Bedürfnis. In diesem Jahr kam hinzu, dass die Sommerferien bei vielen anders verlaufen sind als geplant. Dies führte teilweise zu Betreuungsengpässen. Andererseits schafft ein vielfältiges und lebendiges Angebot auch Bedürfnisse. Was kam besonders gut an bei Eltern und Kinder? Nicole: Grundsätzlich kamen die Tagesausflüge bei den Kindern sehr gut an, denn Kinder sind einfach gerne mit anderen Kindern unterwegs. Da war der Tagesausflug zum „Brätlä“ in den Badiwald, wo die Kinder Feuer zu machen lernten, sich an Seilen zwischen den Bäumen bewegten und in der Natur mit den dort zur Verfügung stehenden Mitteln spielen konnten. Für weitere Spiele auf dem Heimweg war der Spielplatz ein Gegenpool und idealer Zwischenstopp. Auch der Tagesausflug zur Streichelfarm in Gais, kam sehr gut an. Allein die Zugfahrt war ein Highlight, die Tiere und die Spielmöglichkeiten vor Ort sowieso. Der Halt auf dem Rückweg mit einem Bad im Brunnen und einem „Glacé zum z’Vieri“  rundeten diesen Tag gebührend ab. Weitere Highlights waren auch das Kids Yoga mit Daniela Baumgartner von Joie de Vivre sowie die Wasserspiele und Planscheinheiten im Garten beim Chäferfäscht als auch die verschiedenen Bastelaktionen, welche stattgefunden haben. Gibt es Änderungen im Herbstprogramm? Nicole: Neu haben wir etwa ein Waldangebot von «Urchraft-Seelenklang» mit Alessandro Zuffelatto und Alexandra Britschgi. Gemeinsam werden Heilkräuter gesammelt und eine Salbe oder eine Tinktur hergestellt, aber auch ein Waldtheater errichtet. Die «Kleine Kunstschule» hat ein auf das Alter der Kinder zugeschnittenes Programm vorbereitet und mit Danilo Just können im Smartfeld Holzroboter programmiert werden. Auch Tagesausflüge und das Kids Yoga stehen wieder auf dem Programm. Sollte die Mindestteilnehmerzahl unterschritten werden oder das Wetter einen Strich durch die Outdooraktivitäten machen, stehen spannende Alternativen auf der Liste. Danilo: Neu können im Herbst Kinder vom 1. Kindergarten bis Ende des 2. Schuljahres teilnehmen. Ausserdem haben wir die Idee und das Angebot weiterentwickelt. Dabei geht es darum, dass wir Bestehendes zusammenbringen, Synergien nutzen und Anbieterinnen und Anbieter von Kinderprogrammen gerne in den Ferienhort Chäferfäscht einbinden möchten. Interessenten können sich jederzeit bei uns melden. Auch die Schule bietet ein Betreuungsangebot an. Konkurrieren sich die Angebote nicht? Danilo: Es ist vielmehr eine Ergänzung. Die Schule bietet die Betreuung nur in einer Ferienwoche an. Bei uns sind alle drei Ferienwochen abgedeckt. Wir sind allerdings, wie bereits erwähnt, jederzeit offen Synergien zu nutzen. Die Kinder, welche bereits im Chäferfäscht betreut werden, machen diese das Programm auch mit? Danilo: Die meisten Kinder, welche durch die Kinderkrippe betreut werden, sind noch zu jung. Die Kinder die im Kindergarten- oder Schulalter sind, können bei den einzelnen Aktivitäten mitmachen. Ansonsten sind das zwei verschiedene Gruppen. Haben Sie dafür genügend Betreuungspersonal? Danilo: Wie im Sommer rekrutieren wir, zusätzlich zu unseren Fachangestellten, Studentinnen und Studenten von der Pädagogischen Hochschule. Das hat im Sommer sehr gut funktioniert und war auch für das bestehende Team eine Bereicherung. Ist es ein gewinnbringendes Angebot für den Verein? Danilo: Wir sind eine Non-Profit-Organisation. Darum streben wir nicht den grossen Gewinn an. Dennoch müssen sich die Aufwendungen selbst tragen, was wir hoffentlich wieder erreichen. www.kinderkrippe-teufen.ch

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Bundesfeiertag-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7300 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.07.24 16:0024.07.24 17:0024.07.24 18:0024.07.24 19:0024.07.24 20:00
20.1°C19.6°C19°C18°C16.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.07.24 05:0025.07.24 09:0025.07.24 12:0025.07.24 15:0025.07.24 20:00
13°C18.2°C20.6°C22.1°C18.6°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon