Augenoptikerin, Optimistin, Familienmensch, Geschäftsfrau

29.11.2014 | Erich Gmünder
katja diethelm2 (11)
katja diethelm2 (11)
Kaja Diethelm wohnt und arbeitet unterm gleichen Dach am Dorfplatz.

Erich Gmünder (Text und Foto)

Der Blick schweift immer wieder mal aus dem bereits adventlich geschmückten, rückseitig gelegenen Wohnzimmer in den Alpstein, während auf der Vorderseite, vom Dorfplatz her, das Quietschen der Appenzellerbahn zu hören ist. «Es ist ein Luxus», wird sie im Verlauf des Gesprächs immer wieder sagen, und meint damit nicht materielle Güter, sondern zum Beispiel die Tatsache, dass Familienleben und Arbeit unterm gleichen Dach möglich sind.

Katja und Roland Diethelm vom Brillehus sind neben Daniela Imper-Manser vom Anker, dem Wirteehepaar Inauen von der Ilge und Ehepaar Regier vom Dorfbeck die einzigen Geschäftsleute, die auch selber im Dorf wohnen.

Auf einer Geschäftsreise in den USA funkte es

Als junge Zürcherin kam sie durch den Beruf erstmals nach Teufen. Als ausgebildete Augenoptikerin vertrieb sie im Aussendienst Reinigungsmittel für Kontaktlinsen und besuchte dabei auch ab und zu das Brillehus Diethelm. Als sie im Auftrag des Arbeitgebers wichtige Kunden auf eine Besichtigungsreise in die USA einlud, war Roland Diethelm unter den Gästen. «Irgendwo zwischen Texas und New Orleans» funkte es.

Das war 1997. Bald darauf kündigte sie ihren Job und arbeitete im Geschäft ihrer Schwiegereltern, das sie zusammen mit ihrem Mann im Jahr 2000 übernahm. 2003 entschlossen sich die beiden, das rund 300-jährige Haus auszuhöhlen. Nun überrascht das typische Appenzellerhaus durch einen modernen, lichten Innenausbau. Der rückwärtige Garten und die Terrasse werden ganzjährig durch die Sonne verwöhnt – paradiesische Rückzugsorte für die Familie.

Auch Einfachheit ist Luxus

Dem Dorfleben, das sich von der Küche aus gut beobachten lässt («Wir wissen meistens, was los ist und wer mit wem unterwegs ist»), gewinnt sie viel Positives ab, auch wenn sie manchmal der immerwährenden sozialen Kontrolle entflieht und in der Natur ihre Ruhe sucht. «Luxus» sei auch, beruflich nicht auf ein Auto angewiesen zu sein.

«Einfach leben», dieses Prinzip will sie mit ihrem Mann auch den Kindern mit auf den Weg geben. So verwandeln diese zusammen mit Nachbarskindern im Sommer schon mal den Dorfbrunnen in einen Badestrand, statt in die Badi zu gehen …

Das Geschäftsehepaar hat aber nicht nur räumlich Beruf und Privat gut unter einem Dach vereinigt. Roland entlastete sie ab Geburt des ersten Kindes, indem er seither 1–2 Tage pro Woche als «Papitag» gestaltet, während auch sie Teilzeit arbeitet und sich beide in ihrer Freizeit neben der Familie sportlich betätigen. Oft ist sie bereits frühmorgens am Joggen, bei Wind und Wetter und noch im Dunkeln und findet es ein Privileg, die Natur direkt vor der Haustüre geniessen zu können.

Existenzielle Sorgen

Kummer macht ihr momentan einzig die Bahn. Sie macht sich Sorgen, dass die Geschäfte im Dorf und in ganz Teufen während der Bauphase völlig von der Umwelt abgeschnitten werden. Diese Ängste habe ihr bis jetzt noch niemand nehmen können. Auch die Gemeinde und die Planer hätten noch keine konkreten Angaben machen können, wie ihr existenzielles Problem gelöst werden könne.

Trotz allem bleibt Katja Diethelm optimistisch, dass es gut herauskommt. Als Vertreterin des Gewerbes und der IG Dorfgestaltung habe sie in den Workshops der Gemeinde interessante Einblicke erhalten. Zu Beginn sei sie völlig offen in den Prozess gegangen. Doch ihr sei klar geworden, dass ein Tunnel nicht die notwendigen Vorteile bringt, die eine Investition von rund 30 Mio. Franken und damit verbunden eine noch höhere Verschuldung unserer Gemeinde rechtfertigten. Und es fehle an Spielraum für andere wichtige Investitionen, sagt Katja Diethelm.

Nun setzt sie alle Hoffnungen in die zuständigen Stellen, dass die Bauphase optimal geplant wird.

Katja Diethelm

Geboren: 24.1.1971 in Zürich

Heimatort: Galgenen SZ

In Teufen seit: 1998

Familie: verheiratet, Jana (10), Ronja (7)

Erlernter Beruf: Augenoptikerin

Heute tätig: gemeinsames Führen des Betriebes mit Roland Diethelm

Lieblingsessen: was Roli auf den Tisch zaubert

Lieblingsgetränk: Guter Wein

Musikvorlieben: je nach Ort und Emotionen

Hobbys: Joggen – Sport in der Natur, Skifahren, Familienleben geniessen, Stricken

Lebensmotto: Glück kommt nicht von alleine

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.07.24 00:0022.07.24 01:0022.07.24 02:0022.07.24 03:0022.07.24 04:00
16.5°C16.4°C16.2°C16.1°C16°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.07.24 05:0023.07.24 09:0023.07.24 12:0023.07.24 15:0023.07.24 20:00
15°C17.8°C19.7°C21.2°C18°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon