Appenzeller Bahnen starten mit der Modernisierung

22.02.2016 | Erich Gmünder
Baustellenübersicht_Ruckhalde
pk appenzellerbahnen 22.2 (7)
AB-Direktor Thomas Baumgartner und VR-Präsident Fredy Brunner baten heute um Verständnis für die Einschränkungen während der Bauzeit. Foto: EG

Die Bauarbeiten im AB-Bahnhof und in der Ruckhalde sind gestartet worden. Damit beginnen die Appenzeller Bahnen (AB) mit der umfassenden Modernisierung der Bahn. Offizieller Spatenstich ist am 4. April; viele vorbereitende Bauarbeiten sind aber schon in vollem Gangene, wie die Verantwortlichen heute an einer Medienkonferenz aufzeigten. Ziel ist die Inbetriebnahme der Durchmesserlinie Mitte Dezember 2018. Bis 2021 soll auch die Ortsdurchfahrt Teufen mit der Erneuerung des Bahnhofs Teufen abgeschlossen sein.

Kurz nach Erhalt der Plangenehmigungsverfügung für die Neubaustrecke mit dem Ruckhaldetunnel und der neuen Haltestelle Riethüsli sowie des AB-Bahnhofs sind an beiden Orten die Baumaschinen aufgefahren, sagten VR-Präsident Fredy Brunner und AB-Direktor Thomas Baumgartner.

Wie der frühere Stadtrat Fredy Brunner ausführte, haben die Bahnbenützer, aber auch die anderen Verkehrsteilnehmer sowie die betroffenen Anwohner vorerst einmal längere Zeit mit Einschränkungen und Behinderungen zu rechnen, welche die Vorfreude auf die Eröffnung zwischenzeitlich trüben dürften.

Belastungen im Riethüsli

Während der Bauzeit sind Lärm-, Staub- und Vibrationsemissionen nicht zu vermeiden. Die AB versuchen die Belastung der Quartiere vor Ort so tief als möglich zu halten. Die AB pflegen daher auch eine Zusammenarbeit mit den Quartiervereinen. Am 23. Februar 2016 orientieren die AB die Anwohner im Riethüsli über den Stand der Bauarbeiten und die nächsten Schritte.

AB Baustelle Riethuesli (3)
Unübersehbar sind im Moment im Riethüsli die blauen Röhren. Diese dienen dazu da, den Grundwasserspiegel zu senken, bevor der Tunnelbau begonnen werden kann. Foto: EG
Bohrung_Versickerungsbrunnen_Ruckhaldeweg
Die Bohrung für den Versickerungsbrunnen am Ruckhaldenweg. Foto: zVg.

Anfangs März 2016 starten die Arbeiten am Südportal im Riethüsli mit dem im Tagbau zu erstellenden Tunnelabschnitt. In diesem Zusammenhang wird ab dem 7. März 2016 der Verkehr in der Riethüslistrasse umgeleitet.

Da der Wendeplatz für die Busse damit entfällt, wird der Busverkehr vorübergehend via Teufener Strasse durch die Im Grund-Strasse geleitet, ein belebtes Wohnquartier. Die provisorische Haltestelle wird unmittelbar neben der stillgelegten Post errichtet.

Rascher Fortschritt im AB-Bahnhof St.Gallen

Baustellenübersicht_Ruckhalde
Die Baustelle in der Ruckhalde. Foto: zVg.

Der Installationsplatz in der Ruckhalde ist weit fortgeschritten. Die Vorarbeiten stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Gleise der Trogenerbahn im AB-Bahnhof sind bereits entfernt. Das Fundament für die neuen Perrons und Gleise ist in Arbeit.

Der eigentliche Baubeginn für den Tunnel in der Ruckhalde ist für den April 2016 , mit Spatenstich am 4. April – terminiert. Zahlreiche Vorarbeiten beim Tunneleingang Nord und Süd sind bereits abgeschlossen. Die Zufahrt und der Platz für die Zwischenlagerung des Aushubs mussten erstellt werden.

Ebenfalls in vollem Gang sind die Rückbauarbeiten im AB-Bahnhof in St.Gallen. Rechtzeitig auf den Teilabschluss der Umbauten auf dem Bahnhofplatz per Ende 2016, sollen die Züge von und nach Trogen und Teufen-Appenzell am neuen Bahnhof abfahren. Dazu werden die beiden Perrons neu erstellt und mit einem zusätzlichen Bahnübergang im Westen des Bahnhofs erschlossen.

Bauprojekte in der Stadt

Auf dem Gebiet der Stadt St.Gallen planen die AB den Bau eines Durchgangsbahnhofs und den Bau einer Neubaustrecke vom Güterbahnhof ins Riethüsli. Diese ermöglicht künftig, zwischen Trogen und Teufen zu den Hauptverkehrszeiten einen Viertelstundentakt anzubieten. 2011 wurden die Bauprojekte zur Genehmigung eingereicht. Ende November 2015 wurde die Baubewilligung erteilt. Um das Angebot ausbauen zu können, sind Infrastrukturmassnahmen auf der Linie St. Gallen—Trogen und St.Gallen—Gais-Appenzell notwendig.

Das grösste Teilprojekt ist der Ruckhaldetunnel als wichtigster Teil der Neubaustrecke, welcher die notwendige Fahrzeitverkürzung für eine Zugskreuzung und damit die Einführung eines Viertelstundentaktes bringt. Damit wird auch der letzte Zahnstangenabschnitt zwischen St.Gallen und Appenzell aufgehoben. Die heute getrennten Strecken im Bahnhof St.Gallen werden verbunden, womit die Standzeiten der Züge und damit die unproduktiven Stunden wegfallen. pd./EG

[post_teaser id=“72612, 47726, 69626, 55176″]

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

28.05.24 11:0028.05.24 12:0028.05.24 13:0028.05.24 14:0028.05.24 15:00
12.5°C13.2°C13.9°C14.5°C14.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

29.05.24 05:0029.05.24 09:0029.05.24 12:0029.05.24 15:0029.05.24 20:00
10.2°C14.6°C15.3°C14.5°C12.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon