«Alles eine Frage der Prioritätensetzung»

02.03.2015 | Erich Gmünder
bubenruetistrasse (4)

Die Bubenrütistrasse führt von der Schäflisegg bis zum Wattbachtobel und ist im Unterhalt die teuerste Strasse der Gemeinde Teufen, monierten Anwohner in der letzten Tüüfner Poscht. Warum die Sanierung mehrmals hinausgeschoben werden musste, erklärten Gemeindepräsident Walter Grob und Gemeindeingenieur Ueli Anderfuhren der Tüüfner Poscht.

In einem Leserbrief in der Tüüfner Poscht (1/2015) machten 31 Mitunterzeichner ihrem Ärger Luft, dass die Sanierung ihrer Strasse «bis zum St. Nimmerleinstag» hinausgeschoben werde, obwohl der Bedarf seit Jahren anerkannt sei. «Nach starken Regenfällen gleicht sie einem Bachbett und wird vom Bauamt provisorisch geflickt, was die Gemeinde im Jahr rund 16‘000 Franken kostet.»

Diese Problematik wurde auch von der zuständigen Tiefbaukommission anerkannt, und die Abteilung Tiefbau arbeitete ein konkretes Projekt aus.

Tunnelfinanzierung als Hindernis

Nach mehrjähriger Verzögerung wegen der Einsprache der Vereinigung Appenzell Ausserrhoder Wanderwege sowie des Planungsamtes und einer Alternativlösung war es dann soweit und die Sanierung vorerst im Jahr 2014 und dann für das Jahr 2015 geplant. Doch dem neuen Finanzplan entnahmen die Bewohner, dass die Sanierung weiter hinausgeschoben wurde. Gemeindepräsident Walter Grob macht das neue finanzpolitische Regime geltend für die Verschiebung.

Um der Tunnelvariante eine echte Chance einzuräumen, wurden die Sparbemühungen vor zwei Jahren intensiviert und alle nicht dringlichen Investitionen verschoben, und zwar sowohl im Hoch- wie im Tiefbau. Betroffen seien auch alle anderen Projekte.

«Komfortverbesserung»

Im Tiefbau wurde einzig die Hangsicherung der Bündtstrasse ausgeführt, die aber auch aus Sicherheitsüberlegungen dringlich war; dafür wurde ein Sonderkredit gesprochen. Im Unterschied dazu handle es sich bei der «Staubfreimachung» (sprich Asphaltierung) der Bubenrütistrasse um eine Massnahme aus dem Bereich Komfortverbesserung. Deren Bedarf sei anerkannt, stehe jedoch auf der Prioritätenliste nicht an oberster Stelle.

Hoffen und Bangen geht weiter

Walter Grob sagt aber auch, dass nach dem ablehnenden Entscheid zur Tunnelfinanzierung wieder etwas mehr Spielraum in der Finanzpolitik entstanden sei. Sowieso werde die Priorisierung aller Projekte jährlich neu überprüft, unabhängig von ihrem Status im Finanzplan.

Ob dabei auch die Bubenrütistrasse wieder etwas nach vorne rückt, bleibt vorderhand offen. So müssen die Anrainer vermutlich «weiter mit den Immissionen, viel Ärger und der Hoffnung auf eine rasche Sanierung der Bubenrütistrasse leben», wie sie selber in ihrem Leserbrief geschrieben haben.

Erich Gmünder

[post_teaser id=“53674″]

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

27.05.24 13:0027.05.24 14:0027.05.24 15:0027.05.24 16:0027.05.24 17:00
19°C18.3°C17.3°C16.1°C14.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

28.05.24 05:0028.05.24 09:0028.05.24 12:0028.05.24 15:0028.05.24 20:00
9.2°C11.5°C13.5°C15°C12.1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon