50 Schränke - und jeder erzählt Geschichten

23.03.2014 | Erich Gmünder
vernissage zeughaus schraenke (199)

vernissage zeughaus schraenke (199)

Schätzungsweise rund 100 Vernissage-Gäste drängten sich zwischen den 50 Schränken, die für ein halbes Jahr das Mittelgeschoss des Zeughauses bevölkern. Sie sind Teil einer Ausstellung, die parallel mit dem Kunstmuseum St. Gallen an beiden Orten durchgeführt wird.

Der erste Eindruck ist überwältigend. Links und rechts wie an einer Perlenkette aufgeschnürt erwarten einen die kostbaren Ausstellungsstücke. Die beiden Kuratoren Marcel Zünd und Ueli Vogt haben für sie einen riesigen anthrazitfarbenen (Spann-) Teppich ausgelegt, der einlädt, sich Zeit zu nehmen, jedes Detail genau anzuschauen, vielleicht sogar in die Knie zu gehen oder gar sich hinzulegen, um den Kasten von Kopf bis Fuss zu studieren.

vernissage zeughaus schraenke (147)

Weitere Schränke sind im Innenraum zu finden, und auch ein Restaurator hat seine Werkstatt aufgeschlagen und handelt mit Altertum. Zusätzlich gibt es überraschende Kunstwerke von modernen Künstlern, welche mit den Elementen der reichen Bilderwelt spielen, sie verfremden und dadurch neue Zugriffe ermöglichen.

vernissage zeughaus schraenke (3)

Rolf Degen ist Bildungsdirektor des Kantons Appenzell Ausserrhoden, aber auch Präsident der Stiftung für Appenzellische Volkskunde, welche diese Ausstellung eingerichtet hat. Er zeigte sich glücklich, dass so viele Private sowie Museen sich mit ihren Schmuckstücken beteiligt und diese für die Forschung und nun für die Ausstellung zur Verfügung gestellt hatten, und dankte auch den Sponsoren und Stiftungen, welche dieses Projekt ermöglichten.

vernissage zeughaus schraenke (30)

Ueli Vogt, Kurator des Grubenmann-Museums, erzählte über die Vorgehensweise im Forschungsprojekt, das den Fokus auf die sozialgeschichtliche Erforschung der Schränke legte: d.h. bei wem die Möbel standen und was die Malerei darüber erzählt. Das Resultat wird am Sonntag, 29. Juni als Buchpublikation im Zeughaus vorgestellt.

Die Beschränkung auf 50 Schränke sei nicht leicht gefallen – trotzdem ist es ein Quantensprung zur letzten grössere Ausstellung im Volkskundemuseum Stein, wo 2006 15 Schränke präsentiert wurden. Insgesamt schätzt Zünd, dass aus der Epoche zwischen 1690 und 1858 noch rund 1500 Schränke existierten.

Der Direktor des Kunstmuseums St. Gallen, Roland Wäspe, schlug den Bogen zur synchron ausgerichteten Ausstellung in St. Gallen, eine Reverenz an seinen Vorgänger Rudolf Hanhart, welcher sich seit 1956 der Volkskunst annahm, in der festen Überzeugung, „dass Bauernmalerei den Anspruch erheben kann, Kunst zu sein“, und deshalb ins Kunstmuseum gehört.

vernissage zeughaus schraenke (27)
vernissage zeughaus schraenke (106)
vernissage zeughaus schraenke (180)
vernissage zeughaus schraenke (205)

Weitere Bilder in der

Zeughaus,  26. März – 7. September 2014. Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, Samstag

14 – 17 Uhr / Donnerstag 12 – 19 Uhr / Sonntag 12 – 17 Uhr. Führungen nach Vereinbarung.

www.zeughausteufen.ch 

Sonntagsspaziergänge im Zeughaus

Jeweils sonntags 14 Uhr, normaler Eintrittspreis, Führung frei:

27. April: Auf der Spur einer zeitgenössischen Wahrnehmung, begleitet durch die Künstler.

18. Mai: Internationaler Museumstag, Familienführung mit Marcel Zünd

15. Juni: Durch die kulturwissenschaftliche Brille, mit dem Kunsthistoriker Jost Kirchgraber

29. Juni: Buchpräsentation «Appenzeller Möbelmalerei 1700–1860» (hier + jetzt Verlag)

27. Juli: Die Welt der Möbelrestaurierung, begleitet durch die Restauratorin Doris Warger

31. August: «Dieser Kasten gehört mir …» , auf sozialhistorischen Spuren mit dem Historiker Thomas Fuchs

7. September: Finissage Was bleibt? Öffentliche Führung mit den Kuratoren

Parallelausstellung im Kunstmuseum St. Gallen

Gleichzeitig im Kunstmuseum St.Gallen zu sehen «BAUERNKUNST

Appenzeller und Toggenburger Bauernmalerei von 1600 – 1900».

22.03.14 – 07.09.14

HINTERGRUND

bauernkunst zünd  (11)

«Wucht dieser Volkskunst-Gattung aufzeigen»

Das Ergebnis einer dreijährigen Sammlung und Sichtung. weiterlesen…

 | 18. 03. 2014 | KulturZeughaus | Keine Kommentare |

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 21.07.2024

Gschichteziit

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

21.07.24 02:0021.07.24 03:0021.07.24 04:0021.07.24 05:0021.07.24 06:00
15.9°C16.3°C16°C16.3°C17.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

22.07.24 05:0022.07.24 09:0022.07.24 12:0022.07.24 15:0022.07.24 20:00
16.1°C17.8°C18.7°C19.5°C17.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon