Zwei Hänge kamen ins Rutschen - Situation hat sich beruhigt

02.09.2017 | Erich Gmünder
rutsch raeumung lage beurteilung (3) komp

Bildbericht/Video: Erich Gmünder

Stand am Samstagabend:

In mehrstündiger Arbeit konnten die Erdmassen unterhalb der Waldegg bis zum späten Samstagnachmittag abgeführt werden. Die Strasse auf die Waldegg bleibt aber vorläufig für den Verkehr weiterhin gesperrt. Am Sonntagmorgen erfolgt eine neue Lagebeurteilung.

Lagebeurteilung heute Nachmittag um 15 Uhr auf der Waldeggstrasse: v.l.n.r Gemeindepräsident Reto Altherr, Gemeindeingenieur Ueli Anderfuhren, der Geologe Jürg Rusch und Rolf Walser vom Tiefbauunternehmen Implenia.

Die Alte Speicherstrasse bleibt weiterhin gesperrt. Für die Beurteilung der Gefahrensituation wurde ein Geologe beigezogen. Wegen der Gefahr weiterer Nachrutschungen mussten die Räumungsarbeiten auf den Montag verschoben werden.

Stand am Samstagmittag:

Die sintflutartigen Niederschläge haben im Gemeindegebiet von Teufen zu zwei grösseren Hangrutschen geführt. Die Zufahrt zur Waldegg wurde verschüttet. Auch die alte Speicherstrasse ist nach zwei Hangrutschen gesperrt. Der Goldibach hat sich in einen reissenden Bergbach verwandelt. Die Feuerwehr TBG rückte mit über 40 Mann aus.

Gemeindepräsident Reto Altherr (Mitte) und Gemeindeingenieur Ueli Anderfuhren werden von Feuerwehrkommandant Alwin Hasler über die aktuelle Lage instruiert.

In der Nacht um 01.52 Uhr ging bei der Feuerwehr der erste Alarm ein: Wassereinbruch in einem Einfamilienhaus an der Bündtstrasse. Danach kamen die Alarmmeldungen fast im Viertelstundentakt.

Der viele Regen konnte nicht mehr geschluckt werden und führte an zwei Stellen zu Hangrutschungen.

Der Hangrutsch im Löchli. Die Zufahrt zur Waldegg ist verschüttet und bis auf weiteres nicht befahrbar.

Augenschein mit Feuerwehrkommandant Alwin Hasler an der Alten Speicherstrasse. Hier kam ein Hang ins Rutschen.

An zwei Stellen lösten sich riesige Erdmassen zusammen mit Pflanzen und Bäumen.

Ein reissender Bergbach – der sonst harmlose Goldibach.

… er überschwemmte Wiesen und Strassen.

Die Brücke über den Goldibach konnte das viele Wasser nicht mehr schlucken.

In der Elm an der Alten Speicherstrasse musste der Keller ausgepumpt werden.

Hinter dem Haus ist ein kleinerer Erdrutsch niedergegangen.

Hier laufen die Meldungen ein: Einsatzzentrale im Feuerwehrdepot Teufen.

Der Einsatz verlief ruhig

Gemeindepräsident Reto Altherr verdankte auch in seiner Funktion als Chef des zivilen Gemeindeführungsstabes den Einsatz der Feuerwehrleute, die in der Nacht oder am frühen Morgen ausrücken mussten.

Die Aufräumarbeiten an der Strasse in die Waldegg sind in vollem Gang.

Bis die Strasse wieder für den Verkehr geöffnet werden, hat Waldegg-Wirt Chläus Dörig einen Shuttle-Service eingerichtet. Auf einem Umweg ab Parkplatz Steineggwald via Horst wurden heute gegen 200 Gäste mit vier Bussen ins Erlebnis Waldegg und zurückgeführt.

Über 45 Einsätze in Bühler, Gais und Teufen

Haupteinsatzgebiet der Feuerwehr TBG war heute vormittag jedoch nicht Teufen, sondern die Gemeinden Gais und Bühler. In Gais wurden 19 Einsätze geleistet, in Bühler 12. Zurzeit ist die Feuerwehr u.a. wegen einem Wassereinbruch in der Liftanlage im Altersheim in Bühler beschäftigt.

In Teufen rückte die Feuerwehr wegen Wassereinbrüchen in Gebäuden 15 Mal aus – die oben erwähnten Einsätze für die Absperrung der Strassen nicht eingerechnet.

[post_teaser id=“101820″]

 

 

 

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 23.05.2024

Wandergruppe Tüüfe: Mitten durch Mostindien

Donnerstag, 23.05.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7217 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

22.05.24 20:0022.05.24 21:0022.05.24 22:0022.05.24 23:0023.05.24 00:00
11.2°C10.6°C10.2°C9.9°C9.7°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

23.05.24 05:0023.05.24 09:0023.05.24 12:0023.05.24 15:0023.05.24 20:00
9.2°C10.5°C11.3°C11.4°C9.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon