Die Standschützen fahren grobes Geschütz auf

02.12.2015 | Erich Gmünder
schuetzenhaus standschuetzen winter 2015 (10)
schuetzenhaus standschuetzen winter 2015 (3)
Schützenhaus der Standschützen, im Anbau rechts ist das unterirdische Schiesssportzentrum der Pistolenschützen. Foto: EG

In einem Vereinsbericht, der auf Tüüfner Poscht online publiziert wurde, greifen die Teufner Standschützen den Gemeinderat frontal an: Dieser wolle einen der ältesten Teufner Vereine offenbar aus dem Dorf vertreiben. Gemeindepräsident Walter Grob präzisiert.

Vordergründig geht es um die elektronische Trefferanzeige, die nach 26 Jahren in absehbarer Zeit ersetzt werden muss. Kostenpunkt gemäss Antrag der Standschützen: knappe 160‘000 Franken. Der Betrag sei über Jahre budgetiert und müsse nur noch freigegeben werden.

Ohne sich auch nur einmal vor Ort zu orientieren, habe der Gemeinderat jedoch beschlossen, die Trefferanzeige nicht zu ersetzen und vertröste den Verein mit der Suche nach einer regionalen Lösung, welche jedoch «fernab von einer Konkretisierung, geschweige denn einer Realisierung» sei.

«Absolut skandalös» nennt Vereinspräsident Ueli Preisig im Vereinsbericht das Vorgehen, da Teufen doch über eine der am besten erhaltenen Schiessanlagen mitsamt Infrastruktur im Kanton verfüge.

„Veränderte Ausgangslage“

Gemeindepräsident Walter Grob präzisiert, die Trefferanzeige habe wohl Aufnahme in die Investitionsplanung – wie die Finanzpla- Standschützen fahren grobes Geschütz auf nung eine rollende Planung ohne definierte Zeitspanne – gefunden, sei jedoch nie in einem Voranschlag budgetiert worden.

Er weist jedoch darauf hin, dass sich die Ausgangslage in den vergangenen Jahren verändert habe. Mit der Siedlungsentwicklung sei das «Spannungsfeld Immissionen/ angrenzende Wohnzonen» immer grösser geworden. «Aufgrund der veränderten Ausgangslage wird die Trefferanzeige nicht ersetzt. Bei einer Sanierung der Schiessanlage wäre das gesamte Areal über die nächsten 20- 25 Jahre im Siedlungsgebiet blockiert.»

schuetzenhaus standschuetzen winter 2015 (8)

Die Schiessanlage könne durch die Standschützen solange benützt werden, als die Betriebseinrichtungen (Trefferanzeige) funktionieren. Dieser Entscheid sei den Standschützen Teufen am 3. Februar 2015 mitgeteilt und – nach einer Wiedererwägung – am 27. März 2015 bestätigt worden.

«Es geht nicht darum, die Schützen zu vertreiben, sondern allseits befriedigende Verhältnisse mit einem strategisch richtigen Standort zu schaffen», sagt Walter Grob. Diesbezüglich seien mit einer Nachbargemeinde auf informeller Basis Gespräche aufgenommen worden. Diese könnten vertieft werden, «wenn wir die Bedürfnisse der Schützen bezüglich Vereinsschiessen kennen.» EG

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 24.05.2024

Gjätt - Altfrentsche Besetzung

Freitag, 24.05.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7217 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

23.05.24 22:0023.05.24 23:0024.05.24 00:0024.05.24 01:0024.05.24 02:00
6.9°C6.9°C7.1°C7°C7.1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

24.05.24 05:0024.05.24 09:0024.05.24 12:0024.05.24 15:0024.05.24 20:00
7.8°C12.2°C13.9°C14.1°C10.9°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon