"Borkenkäfer-Alarm": 40 Rottannen gefällt

27.07.2016 | Erich Gmünder
borkenkaefer wenk 27
Die Eier sind weiss, die jungen Käfer kurz vor dem Schlüpfen.
borkenkaefer wenk 27.7 (18)
Typisch für den Befall durch den Borkenkäfer: Die Eier werden in dem weitverzweigten System in der Rinde abgelegt. Wegen des schriftähnlichen Musters wird die in unseren Breitengraden am meisten verbreitete Art auch „Buchdrucker“ genannt.

Bildbericht: Erich Gmünder

Das habe er seit 1 5 Jahren nicht mehr so gesehen, sagt Thomas Wenk, der Leiter des Forstamtes Teufen: Gleich im Dutzend waren Fichten im Steineggwald vom Borkenkäfer befallen.

borkenkaefer wenk 27.7 (73)

Auf den Käferbefall stiess der Gemeinde-Revierförster im Rahmen der regelmässigen Kontrollgänge. Ein Blick durch den Feldstecher zeigte ausgelichtete Baumkronen mit der typischen Rotfärbung, ein Hinweis, dass die Tanne vom Borkenkäfer geschwächt wurde.

borkenkaefer wenk 27.7 (47)
Hier fehlt das verräterische Bohrmehl am Fuss des Stammes: Diese Tanne ist offenbar nicht befallen.

Und bei der Nachschau am Stamm gab es noch deutlichere Hinweise: Das Bohrmehl am Fusse des Stammes zeigt, dass Borkenkäfer am Werk sind.

borkenkaefer wenk 27.7 (10)
Thomas Wenk zeigt, wo die Käfernester zu finden sind.
Ein geschlüpftes Tier (schwarz) kurz vor dem Ausflug.
Ein geschlüpftes Tier (schwarz) kurz vor dem Ausflug.

 

borkenkaefer wenk 27.7 (11)

Eile tat Not: Die Tannen mussten sofort gefällt werden, bevor die Käfer ausgeschlüpft waren.

borkenkaefer wenk 27.7 (3)
Der am stärksten befallene Teil der Stämme kann nur noch als Holzschnitzel verwendet werden.

Insgesamt 40 Tannen wurden in den letzten Tagen gefällt und für die Weiterverarbeitung aufgerüstet. Ein grosser Teil des Stamms eignet sich trotz des Befalls als Nutzholz und gelangt in die Sägerei, die stärker befallenen Teile werden zu Holzschnitzeln verarbeitet.

borkenkaefer wenk 27.7 (84)
„Käferholz“, mit Einschränkungen für die Nutzung zu Bauzwecken geeignet.

borkenkaefer wenk 27.7 (86)

Damit die Brut sich bei dem feuchtwarmem Wetter nicht weiterentwickeln kann, muss es aber schnell gehen: Bereits heute soll das Holz abtransportiert und gleich anschliessend verarbeitet werden.

Fürs Erste ist damit die Ausbreitung des Borkenkäfers gestoppt.

Thomas Wenk setzt bei der Wiederaufforstung auf borkenkäferresistente Gehölze, wie Weisstannen und Buchen. Der Bestand an anfälligen Rottannen wird mit Blick auf den Borkenkäfer laufend reduziert und soll in Zukunft 10 Prozent nicht überschreiten.

Der letzte grosse Käferbefall liegt über 15 Jahre zurück. Damals konnten in Folge des Föhnsturms Lothar (Stefanstag 1999), die riesigen Mengen Sturmholz nicht in angemessener Frist verarbeitet werden, was zu einem ausgedehnten Befall führte.

borkenkaefer wenk 27.7 (51)

Thomas Wenk dankt den Waldbesuchern für das Verständnis gegenüber den für die Jahreszeit ungewohnten Forstarbeiten, welche die Wanderwege und den Vitaparcours vorübergehend behinderten. Für die Aufräumarbeiten wurde heute Vormittag der Zivilschutz eingesetzt. Dabei kamen auch Asylgesuchsteller zum Einsatz.

Bildstrecke:


Bekämpfung des Borkenkäfers im Steineggwald (Blättern):

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Gruengut-Animation2024-Mai

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 19.05.2024

Afternoon Tea im games garni Hotel

Sonntag, 19.05.2024

Pfingstgottesdienst

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7216 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

18.05.24 13:0018.05.24 14:0018.05.24 15:0018.05.24 16:0018.05.24 17:00
19°C18.8°C18.3°C17.3°C16.3°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

19.05.24 05:0019.05.24 09:0019.05.24 12:0019.05.24 15:0019.05.24 20:00
9.6°C14°C16.2°C17.1°C13.4°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon