40 Elektromobile touren durch die Schweiz - und durch Teufen

13.06.2018 | TPoscht online
eindrucke WAVE 1 komp
Die WAVE Rallye auf Fahrt über Schweizer Pässe. Fotos: zVg.
Die größte Elektromobil-Rallye der Welt, die WAVE findet bereits zum achten Mal statt. Am 14. Juni 2018 machen rund 40 mit erneuerbarer Energie angetriebenen Fahrzeuge von 15.30 bis 17.00 Uhr Halt in Teufen. Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Auch die Gemeinde Teufen setzt auf diese Antriebsform und ist deshalb Gastgeberin für einen Halt der WAVE (World Advanced Vehicle Expedition). Die WAVE ist die grösste E-Mobil-Rallye der Welt und zeigt die grosse Vielfalt an alltagstauglichen Elektrofahrzeugen: vom umgebauten Kleinbus über Prototypen von namhaften Universitäten und Autos verschiedener Marken bis hin zu futuristischen Motorrädern und E-Bikes fährt alles mit, was leise und elektrisch unterwegs ist. Halt auf dem Hechtplatz Von 15.30 bis 17.00 Uhr kommen rund 40 Fahrzeug der WAVE auf den Hechtplatz und werden um 16.30 von der Gemeinderätin Umwelt Beatrice Weiler begrüsst. Besucher sind willkommen. Auch lokale Vertreter von erneuerbarer Energie werden sich in Teufen präsentieren: So die Energiegenossenschaft Teufen mit ihrem Projekt für Photovoltaik an der Stützmauer der Umfahrungsstrasse sowie „Kon-Tiki“ von Markus Koller Gais; gezeigt wird die Verkohlung von trockenem Grüngut mit der Möglichkeit zur Erstellung von TerraPreta.

Was ist WAVE?

Vom 8. bis 16. Juni erleben die insgesamt 80 Teams mit E-Bikes, E-Motorrädern und E-Autos die Schweiz. Sie besuchen Schulen, Unternehmen und Energiestädte. Die Teilnehmenden stammen aus zehn Staaten, und die 8-tägige Reise um die Schweiz wird an fünfzig Destinationen Halt machen. Start ist am 8. Juni Winterthur und das Ziel, die Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach, wird am 16. Juni erreicht. Die Elektro-Fahrzeuge überqueren vier Alpenpässe und erklimmen eine Höhendifferenz von insgesamt 8 000 Metern. Ziel der WAVE ist es zu zeigen, dass E-Mobilität Spass macht und alltagstauglich ist. Organisiert wird die WAVE jetzt schon im 8. Jahr, und zwar vom Luzerner Solarpionier Louis Palmer. Palmer hat vor 10 Jahren als erster Mensch die Welt mit einem Solarauto umrundet und damit weltweit 770 Millionen Menschen durch die Medien für nachhaltige Mobilität sensibilisiert und aufgezeigt, dass es Lösungen für eine lebenswerte Zukunft gibt. Dafür wurde er von der UNO mit dem „Champion of the Earth Award“ ausgezeichnet, verbunden mit dem Auftrag, sich weiterhin für die E-Mobilität und saubere Energien einzusetzen. Die WAVE wird unterstützt von Phoenix Contact sowie Siemens. Seit 2013 ist Phoenix Contact mit einem eigenen Team dabei. Neben Industrieelektronik betreibt das Unternehmen mit Hauptsitz im lippischen Blomberg in Deutschland auch ein Kompetenzzentrum für Komponenten und Lösungen der Elektromobilität. Dort werden Ladestecksysteme und Ladesteuerungen für das Gleich- und Wechselstromladen entwickelt. 2013 war das erste Jahr, in dem Phoenix Contact mit dem Fahrerteam Frank und Frank an der Wave teilnahm. Seitdem waren die beiden regelmäßige Fahrer bei der E-Mobility Rallye. Seit drei Jahren stellt Phoenix Contact zusätzlich ein zweites Team, bestehend aus Auszubildenden. „Da lag es für uns nahe, jetzt als Hauptsponsor einzusteigen“, so Oliver Stöckl, Geschäftsführer der Phoenix Contact E-Mobility GmbH. „Wir wollen mit diesem Engagement zeigen, dass die Elektromobilität zukunftsfähig ist und ein Zeichen setzen.“ Weitere Informationen: www.wavetrophy.com      

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Bundesfeiertag-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 25.07.2024

Pro Juventute: Mütter- und Väterberatung

Freitag, 26.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7300 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

24.07.24 12:0024.07.24 13:0024.07.24 14:0024.07.24 15:0024.07.24 16:00
19°C19.2°C19.4°C19.6°C19.6°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

25.07.24 05:0025.07.24 09:0025.07.24 12:0025.07.24 15:0025.07.24 20:00
13°C18.2°C20.6°C22.1°C18.6°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon