30er-Zonen geplant

08.09.2020 | Timo Züst
DCIM100MEDIADJI_0051
DCIM100MEDIADJI_0051.JPG
Für das Gebiet Bächli ist eine Tempo-30-Zone geplant. Foto: Archiv Mit der heutigen Medienmitteilung informiert der Gemeinderat über die Sitzung vom 1. September. Dabei geht es auch um die Einführung von Tempo-30-Zonen. Im Anschluss die Mitteilungen im Original. Tempo-30-Zonen Ein verkehrstechnisches Gutachten hat ergeben, dass im Gebiet Bächli bei vielen Ausfahrten und Fussgängerquerungen ungenügende Sichtverhältnisse herrschen. Um die Gefahrenpunkte zu entschärfen, hat die Baukommission den Gemeinderat mit der Einführung einer Tempo-30-Zone in diesem Gebiet ersucht. Der Gemeinderat hat diesem Ansinnen zugestimmt. Die Kosten für die Umsetzung belaufen sich auf 80’000 Franken. Des Weiteren hat sich der Gemeinderat für die Einführung einer Tempo-30-Zone auf der Göbsi- und Schlatterlehnstrasse ausgesprochen. Nebst der Temporeduktion wird die unübersichtliche Parkplatzsituation vor der Badeanstalt entschärft. Zukünftig wird auf der Schlatterlehnstrasse nur noch eine einseitige Längsparkierung möglich sein. Für die Umsetzung der Massnahmen werden 22’000 Franken veranschlagt. Zur geplanten Einführung erwähnter Tempo-30-Zonen ist eine Informationsveranstaltung vorgesehen. Das Datum wird zum gegebenen Zeitpunkt kommuniziert. Ausbau Zeughausstrasse Bei der Zeughausstrasse besteht seit längerem ein Sanierungsbedarf. Zudem besteht wegen dem Zugang zum Alters- und Pflegeheim wie auch für die Baustellenzufahrt zum neuen Sekundarschulhaus ein Ausbaubedarf. Die Baukommission hat dem Gemeinderat ein entsprechendes Projekt vorgelegt. Mit dem Ausbau der Strasse geht die Erstellung eines durchgängigen Trottoirs einher. Der Gemeinderat hat einen Kredit in der Höhe von 1’280’000 Franken für das Vorhaben gesprochen. Die Ausgabe ist gebunden. Anschluss an die ARA Au in St. Gallen Der Gemeinderat hat nach umfangreichen Vorbereitungsarbeiten dem Anschluss an die ARA Au St. Gallen vorbehältlich der Zustimmung der Stimmberechtigten zugestimmt. In Zusammenhang mit der Zuleitung des Abwassers an die ARA Au wurde ein Vertrag zwischen den Gemeinden Teufen, Stein und Hundwil genehmigt, welcher die Modalitäten wie beispielsweise die Leitungsnutzung regelt. Der ARA-Anschluss an das St.Galler Netz wird zu voraussichtlichen Nettoinvestitionskosten von ca. 8’200’000 Franken zulasten der Spezialfinanzierung führen. In den Investitionskosten ist die Umnutzung der ARA Mühltobel enthalten. Die für den Anschluss und die damit verbundenen Investitionskosten notwendige Urnenabstimmung ist für den 7. März 2021 geplant.  Der Gemeinderat hat ausserdem… –     der kleinräumigen Verlegung des Wanderweges im Bereich der Erschliessungsstrasse auf der Parzelle Nr. 159 im Unteren Hörli zugestimmt; –     dem Gesuch um Akteneinsicht der Beratungsstelle für Landesgeschichte AG für eine Untersuchung von Administrativen Versorgungen zugestimmt; –     der Stellungnahme zur Vernehmlassung des Agglomerationsprogrammes der vierten Generation zugestimmt. gk

Infos aus der Verwaltung

Am 31. August 2020 zählte die Einwohnerkontrolle 6‘364 Einwohner/innen. Dies ist gegenüber Ende Juli 2020 eine Zunahme von 6 Personen.

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

GU-Alpstein-Animation2024

Nächste Veranstaltungen

Freitag, 19.07.2024

Wochenmarkt Teufen

Sonntag, 21.07.2024

Gschichteziit

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7299 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

19.07.24 09:0019.07.24 10:0019.07.24 11:0019.07.24 12:0019.07.24 13:00
24.4°C25°C24.9°C25.5°C25.8°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

20.07.24 05:0020.07.24 09:0020.07.24 12:0020.07.24 15:0020.07.24 20:00
17°C22.8°C25.2°C26.7°C21.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon