20 Jahre Regionale Wasserversorgung

07.08.2013 | Erika Preisig-Studach
Dorfbrunnen
Schwendi
In der Schwendi im Schlatterlehn befindet sich die Messstation mit Zähler (unten) für den Bezug des Teufner Wassers von der RWAM. Fotos EP

Anschluss Teufen

1993 gründeten Teufen, Bühler und Gais mit Appenzell einen Zweckverband mit dem Ziel, Wasser aus Innerrhoden zu beziehen. Das «Jahrhundertwerk» RWAM sichert dem Rotbachtal seit bald 20 Jahren seinen Wasserbedarf. Das Jubiläum wird am 17. August gebührend gefeiert.

 

Hier geht’s direkt zum Programm – Start um 10 Uhr

Wasser aus Innerrhoden?
Seit den 1970er-Jahren herrschte in den drei Gemeinden eine prekäre Versorgungslage bei der Beschaffung von Wasser. In trockenen Jahren musste mit verschiedenen Massnahmen zum Sparen aufgerufen werden. Die Fachleute waren sich der Notwendigkeit bewusst, einen dritten Wasserlieferanten zu finden, zusätzlich zu den eigenen Quellgebieten und dem Bezug aus der «Regionalen Wasserversorgung St.Gallen». Warum also nicht in Innerrhoden anklopfen? «Das Wasser aus dem Seealpsee müsste nicht mit aufwendigen Pump- und Aufbereitungsanlagen aus dem Bodensee in die Dörfer gebracht werden», stellte ein Ingenieur bereits 1966 fest.

RWAM wird endlich realisiert
Im trockenen Sommer 1991 war die Grenze der Belastbarkeit erreicht, und die Verhandlungen mündeten 1993, mit der Annahme durch das Stimmvolk, endlich in einer Vertragsunterzeichnung. Die RWAM war gegründet und der Verwirklichung lag nichts mehr im Wege. Bereits am 29. September 1993 gründeten Teufen, Bühler und Gais mit Appenzell einen Zweckverband mit dem Ziel, Wasser aus Innerrhoden zu beziehen. Das «Jahrhundertwerk » RWAM sichert dem Rotbachtal seit bald 20 Jahren seinen Wasserbedarf. Das Jubiläum wird am 17. August gebührend gefeiert. 1995 wurde das «Jahrhundertwerk» unter grosser Anteilnahme der Bevölkerung eingeweiht. Dabei fand auch Beachtung, dass es sich um ein kantonsübergreifendes Projekt mit dem Nachbarn Innerrhoden handelte. Der erste Präsident der RWAM, Tony Wild, vermerkte, das Werk beweise, dass die Zeit gekommen sei, eine weitere Annäherung der beiden Halbkantone zu vollziehen. EP

Die vier Besichtigungs-Stationen

weeserlis_appenzell
Weeserlis Appenzell: Pumpstation
Stäggelen, Gais: Messstelle, Wasserzähler
Bezug Gemeinde Gais
herrmoos_buehler
Herrmoos, Bühler: Einsicht in ein
Grundwasserpumpwerk
SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Werkhof Wasser, Teufen: Prozessleitsystem

Von der Quelle zum Wasserhahn

Am Samstag. 17. August wird die Bevölkerung eingeladen, sich an vier Standorten von Fachleuten orientieren zu lassen über die Wasserversorgungs-Anlagen der RWAM. An jedem Ort gibt es eine Verpflegung mit Würsten und Getränken. Zudem erhält jeder Besucher eine praktische Wasserkaraffe.
Der Juli-Ausgabe der Tüüfner Poscht wurde ein Flyer beigelegt, mit allen Informationen zur Besichtigung. Weitere Infos unter Wasserversorgung Teufen.

 

Zum Thema:

Die Wächter des Teufner<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
Wassers: Bully Mösli (Mitte)<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
mit seinen Mitarbeitern<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
Thomas Oehri (links) und<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
Roger Schmid.<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
Fotos: Erika Preisig

Bruno Mösli: Der Wächter des Wassers

Die drei Tüüfner Wassermänner sind rund um die Uhr auf Pikett.weiterlesen…

 | 7. 08. 2013 | Gemeinde,News | Keine Kommentare |

Top-Artikel

Top-Artikel

Anzeige

Anzeige

Altmetall-Animation2024-Juni

Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 30.05.2024

Simon Enzler

Freitag, 31.05.2024

Ökumenischer Kontaktzmittag

Aktuelles

×
× Event Bild

×
×

Durchsuchen Sie unsere 7223 Artikel

Wetterprognose Gemeinde Teufen

HEUTE

27.05.24 14:0027.05.24 15:0027.05.24 16:0027.05.24 17:0027.05.24 18:00
17.3°C16.4°C15.4°C14.4°C13.5°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon

MORGEN

28.05.24 05:0028.05.24 09:0028.05.24 12:0028.05.24 15:0028.05.24 20:00
9.2°C11.5°C13.5°C15°C12.1°C
WettericonWettericonWettericonWettericonWettericon